Mikael Åkerfeldt: Musik für Netflix-Serie

Wilder Stilmix und Stockholm-Syndrom: Opeth-Frontmann Mikael Åkerfeldt hat die Musik für die Netflix-Serie ‘Clark’ geschrieben. Der Soundtrack umfasst 34 Titel. Musikalisch ist einiges vertreten: Neben Elementen der Rock-Musik der Sechziger und Siebziger gibt es Tango, Funk, Jazz, Indie Pop – und natürlich Metal. Einige Songs haben gesungene Passagen, alle von Åkerfeldt selbst. Åkerfeldt: „Herausforderndes Projekt“ Der Opeth-Sänger hatte Spaß bei der Komposition, auch wenn es eine Herausforderung gewesen ist: „Die Musik für ‘Clark’ zu schreiben, war vermutlich eines der lohnenswertesten Musikprojekte, die ich gemacht habe“, so Åkerfeldt. „Ich wollte natürlich gute Arbeit leisten und Musik bereitstellen, die zur eher bizarren…
Weiterlesen
Zur Startseite