Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Lamb Of God: Randy Blythe über Alkohol, Depressionen und Suizid

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für zwei Videos der You Rock Foundation lies Lamb Of God-Sänger Randy Blythe ganz tief in sein Inneres blicken und sprach neben seinen Kampf gegen Alkoholabhängigkeit und Depressionen auch über einen missglückten Selbstmordversuch.

Schon als Kind sei der Musiker sehr sensibel gewesen, mit der Welt kam er nie so wirklich klar und das trieb ihn wohl letztendlich in die Alkoholabhängigkeit. Bereits mit 24 Jahren hatte er mit seinem Leben abgeschlossen, nahm Schlaftabletten und war bereit, allem ein Ende zu setzen. „Ich hatte einen kompletten Zusammenbruch. Ich kam gerade von einer Hochzeit nach Hause, war sehr betrunken und nahm zwei Packungen Schlaftabletten.“, erinnert sich der Sänger an diesen Tag zurück.

Haus in Flammen

Wenige Zeit später erwachte er noch immer betrunken und sehr verwirrt. Daraufhin versuchte er, sein Haus anzuzünden. Völlig außer Kontrolle geraten, dachte die Polizei zunächst, er wäre auf Drogen. Irgendwann kam dann der Punkt, an dem Blythe selbst merkte, dass es so nicht mehr weiter gehen kann. So akzeptierte er dann auch Hilfe von anderen.

Stark nach außen

Nach außen habe es immer so gewirkt, als hätte er ein gutes Leben gehabt, schließlich ist er Mitglied in einer erfolgreichen Band, was kann man da mehr wollen. Innerlich jedoch war er tot und beschreibt sich als gebrochenen Mann. „Ich habe auf all die leeren Bierflaschen hinabgeblickt und sie waren wie eine Metapher für mein Leben. Ich war nur noch eine leere Hülle, etwas, das man mit Alkohol volllaufen lässt, jedem Moment kurz davor, zu zerbrechen.“

Dark Days

Über diese Erfahrungen spricht Randy Blythe auch in seiner Autobiografie DARK DAYS. Zudem ist seine Inhaftierung 2012 in Tschechien ein Thema.

Heute ist der Musiker froh, wenn Fans zu ihm kommen und erzählen, wie ihnen die Musik seiner Band durch schwere Zeiten geholfen hat – denn auch Blythe selbst fand darin Halt.

Seht hier selbst, was Randy Blythe noch alles zu den angesprochenen Themen zu sagen hat:

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

You Rock Foundation

Die You Rock Foundation setzt sich für Menschen mit Depressionen ein und hilft ihnen, durch Musik möglicherweise einen Ausweg draus zu finden. Ziel ist es, Betroffenen den Weg aus der Dunkelheit zu zeigen und ihnen Alternativen aufzuzeigen, wie sie mit ihrem Leben weiter machen können.

teilen
twittern
mailen
teilen
Paar trifft bei romantischem Fotoshooting im Wald auf Black Metal-Band - und lässt sich mit ihr ablichten

Die absurdeste Metal-Geschichte des Wochenendes kommt heute aus Kalifornien: John Awesome (ja, das ist sein echter Name!) und seine Verlobte Nydia Hernandez wollten ihre Verlobung auf romantischen Fotos in einem Waldstück in der Nähe des Holy Jim Canyon festhalten. Dort traf das Paar auf die Black Metal-Band Coldvoid, die gerade in voller Corpsepaint-Montur dabei war, Promo-Fotos für ihre aktuelle Demo aufzunehmen. John Awesome (der beste Name aller Zeiten) sagte gegenüber dem US-Sender ABC: „Während dem letzten Teil unserer Session wurden wir auf ein paar Typen aufmerksam, die Corpsepaint trugen, auf einer Bank saßen und laut Black Metal hörten. Wir haben gedacht, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite