Toggle menu

Metal Hammer

Search

Lord Mantis-Schlagzeuger Bill Bumgardner ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Schlagzeuger der US-Sludge-Formationen Lord Mantis und Indian ist tot. Das berichtet Ken Sorceron, Frontmann der US-Metaller Abigail Williams und langjähriger Band-Kollege von Bumgardner auf seiner Facebook-Seite. Der Musiker wurde nur 35 Jahre alt.

Wie der Musiker zudem erklärt, hat Bumgardner anscheinend Selbstmord begangen. In seinem Statement heißt es: “Ich muss heute Nacht traurige Neuigkeiten verarbeiten. Mein Ex-Bandkollege Bill Bumgarner, mit dem ich bei Lord Mantis gespielt habe, hat sich heute das Leben genommen. Unsere musikalische Partnerschaft endete nicht besonders angenehm und ich habe mich niemals gemeldet, um das Kriegsbeil zu begraben, was traurig ist. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und denen, mit denen er Musik gemacht hat. Ich hatte tolle Zeiten mit dem Typen und diese werden es sein, an die ich mich erinnern werden.”


Wenn ihr depressiv seid, vor Problemen steht oder Selbstmord-Gedanken habt, kontaktiert bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhaltet ihr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

teilen
twittern
mailen
teilen
The Prodigy-Frontmann Keith Flint ist gestorben

Update: Vor knapp einer Woche wurde The Prodigy-Frontmann Keith Flint tot in seinem Haus gefunden. Nun gibt es Gewissheit hinsichtlich der genauen Todesursache. Es bestätigt sich, was Band-Kollege Liam Howlett bereits hat verlauten lassen. Der Sänger beging Selbstmord. Laut einem Bericht der "BBC" habe eine Port-Mortem-Untersuchung ergeben, dass sich Flint erhängt hat. Die Ergebnisse der Toxikologie-Untersuchung stünden allerdings noch aus. Du suchst selbst Hilfe oder kennst jemanden, der suizidgefährdet ist? Telefonseelsorgestellen sind jederzeit unter 0800‐1110111 oder 0800‐1110222 kostenlos erreichbar. Bundesweite Beratungseinrichtungen speziell für Kinder und Jugendliche sind jederzeit unter 0800-­1110333 kostenlos erreichbar. Online‐Hilfsangebote sind jederzeit im Internet erreichbar unter www.telefonseelsorge.de oder www.suizidpraevention-deutschland.de. Traurige Nachrichten…
Weiterlesen
Zur Startseite