Awards

METAL HAMMER AWARDS 2015: Das war die härteste Preisverleihung des Jahres

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Shows

Vier Bands in absoluter Höchstform! Delain, Insomnium, Soilwork und Within Temptation machten aus den METAL HAMMER AWARDS 2015 genau das, was sie sind: die härtesten Musikpreise des Jahres. Egal ob epischer Symphonic Metal aus den Niederlanden oder in Perfektion vorgetragener Melodic Death Metal aus Skandinavien, egal ob Setlists, Sound oder Show: So sollte ein rundum gelungener, abwechslungsreicher Konzertabend ablaufen! Das hat richtig Spaß gemacht.

Die Moderatoren

Das Trio Infernale, bestehend aus Alexander Krull (Atrocity, Leaves‘ Eyes), Liv Kristine (Leaves‘ Eyes) und DJ Kate Kaputto führte nicht nur souverän und gelassen durch den Abend, unterhaltsame Anekdoten und persönliche Einblicke der Musiker-Kollegen machten die Anmoderationen der einzelnen Award-Kategorien zu echten Highlights zwischen den Shows. Vielen Dank!

Die Laudatoren

Hier wurde Schwermetall von echten Metal-Helden bewegt: Stolze Laudatoren wie Moonspell, Skindred oder Caliban überreichten die Awards an ihre Musiker-Kollegen. Unser Highlight: Ein sichtlich bewegter und nervöser Stefan Marquard, der seinen Jugendhelden von Slayer die begehrte Trophäe ”Beste Internationale Band” überreichen durfte – und es sich nicht nehmen ließ noch auf der Bühne ein Beweisfoto mit den Thrash-Helden zu machen. METAL HAMMER erfüllt Kindheitsträume!

Die Preisträger

Strahlende Gesichter von jungen Hüpfern (Beyond The Black, Battle Beast) bis hin zu den ganz alten Hasen (Paradise Lost, Slayer). Die internationale Metal-Prominenz nahm auf der Bühne sichtlich erfreute die bleischwere Trophäe in Empfang. Die Sieger der einzelnen Kategorien haben dabei eines gemeinsam: ihnen gehört zusammen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Metal, der ja bekanntermaßen niemals sterben wird!

Seht hier im Detail, wer welchen Award abräumen konnte!

Noch mehr dazu findet ihr in der METAL HAMMER November-Ausgabe! 

teilen
twittern
mailen
teilen
Pantera zeigen Fotos von ersten Proben

Vor ein paar Wochen behauptete Ozzy Osbourne- und Black Label Society-Gitarrist Zakk Wylde noch, er habe sich noch gar mit den Pantera-Songs beschäftigt, die er demnächst auf den angekündigten Tribute-Shows spielen muss. Diese Momentaufnahme gehört nun offiziell der Vergangenheit an. Denn im Internet sind erste Bilder von den Proben mit eben Wylde, Sänger Phil Anselmo, Drummer Charlie Benante (Anthrax) und Bassist Rex Brown aufgetaucht. Herzerweichend So postete Charlie Benante vier Bilder aus dem Übungsraum in New Orleans in den Sozialen Medien und schrieb folgendes dazu: "Zwei Wochen bin ich nun schon mit diesen Jungs in New Orleans zusammen. Es war…
Weiterlesen
Zur Startseite