Metallica-Fans reagieren auf HARDWIRED … TO SELF-DESTRUCT

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es ist so, als würde dir jemand 80 Minuten lang ins Gesicht schlagen“, meint einer der glücklichen Metallica-Fans, die HARDWIRED … TO SELF-DESTRUCT bereits vorab hören durften. Seht die Reaktionen unten im Video!

Wie wir das neue Metallica-Album nach dem ersten Eindruck finden, verrieten wir euch ja bereits. HARDWIRED… TO SELF-DESTRUCT erscheint am 18.11.2016. Wir durften bereits in alle Tracks reinhören. Wie das Doppel-Album klingt, verrieten wir euch Song für Song.

HARDWIRED … TO SELF-DESTRUCT im Hörtest

Auch die Fans, die von Metallica zur exklusiven Listening-Session in ihr Studio eingeladen wurden, wirken sehr beeindruckt von HARDWIRED … TO SELF-DESTRUCT. Die Songs des DEATH MAGNETIC-Nachfolgers seien „rau“, „hart“ und klängen am Ende vor allem „nach Metallica“.

Einer der Fans scheint es auf den Punkt zu bringen: „Wenn du nur ein wenig an Metallica interessiert bist, wirst du dieses Album lieben.“ Ein anderen meint gar: „Ich warte auf so ein Album, seitdem ich Metallica-Fan bin!“

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mit ‘Hardwired’, ‘Moth Into Flame’ und ‘Atlas, Rise!’ haben Metallica bereits drei Songs ihres kommenden Albums veröffentlicht. Und das denkt ihr nach den ersten Eindrücken:

Über 70% von euch sind unterdessen bereits jetzt schon davon überzeugt: HARDWIRED … TO SELF DESTRUCT wird ein Hammer-Album!

teilen
twittern
mailen
teilen
James Hetfield hat sich "Papa Het" tätowieren lassen

James Hetfield hat sich ein neues Tattoo stechen lassen. Der Metallica-Gitarrist und -Frontmann hat seinen Spitznamen "Papa Het" offensichtlich so lieb gewonnen, dass er ihn sich auf den Rücken seiner rechten Hand hat tätowieren lassen. Öffentlich hat dies der Tätowierer Corey Miller gemacht, der dem Metaller das Tintenkunstwerk unter die Haut gepikst hat. Dein Wille geschehe Darüber hinaus ist es nicht die erste Tätowierung, die Miller für James Hetfield machen durfte. Erst im August suchte der Metallica-Musiker das Six Feet Under-Tattoo-Studio im kalifornischen Upland auf und ließ sich die Worte "Thy Will Not Mine Be Done" auf den Hals verewigen.…
Weiterlesen
Zur Startseite