Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Metallica wissen nicht, wie lange sie noch auftreten können

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica gaben dem Kerrang! Megazin ein Interview, in dem sie über ihre Live-Performances sprachen und darüber, wie schwer es mittlerweile für sie geworden ist, aufzutreten.

Kirk Hammet:

„Es ist der physische Aspekt der zählt. Sehnenscheidenentzündungen, Tinnitus, Bänder Atrophie, Unfälle, wiederholter Stress, Tennisarm…all diese Dinge schleichen sich ein. Ich will Gitarre spielen aber mein Ellbogen und meine Schulter sagen nein. Dein Kopf will etwas tun, aber dein Körper will nicht. Das ist ein großes Hindernis mit dem jeder von uns umgehen muss.“

Lars Ulrich:

„Das Einzige, das ich nicht beeinflussen kann ist das Physische, das wir tun. Es wird immer härter. Ich weiß nicht, wie lange wir das noch machen können – können wir es noch wenn wir 60 oder 70 sind?“

James Hetfield:

„Manchmal sagt meine Kehle einfach ‘Leck mich James, nicht heute Nacht!’, oder Lars Schulter oder Robs Beine verkrampfen, oder Kirks Knie, was auch immer, wir haben alle unsere Probleme und damit müssen wir leben. Wir müssen nur aufpassen!“

Außerdem sprachen James Hetfield und Lars Ulrich über einen möglichen Ausstieg aus der Band und eine finale Metallica-Show.

Lars Ulrich über einen möglichen Ausstieg:

„Ich weiß es gibt den Moment, an dem ich aussteigen könnte. Ich war auch schon so weit auszusteigen. Das war so 2001, 2002 wenn der ganze Scheiß um Some Kind Of Monster war. Ich habe tausend andere Dinge die mich unterhalten und mich kreativ befriedigen. Metallica ist meine Liebe, meine höchste Priorität aber ich habe keine Angst vor dem, was ich mit meinem Leben machen werde, wenn ich das hinter mir lasse. Ich will ohne Metallica keine Musik mehr machen. Hoffentlich hält das für immer.“

James Hetfield über einen finalen Gig:

„Ich denke nicht, dass das fair wäre. Eine Kiss Abschiedstour zum zehnten Mal? Die Scorpions waren fertig und tourten dann? Du kannst sowas nicht machen und danach auf Tour gehen. Ich weiß nicht, was noch bei uns geht. Ich will die Geschichte die so viele andere Bands hatten, nicht fortsetzen. Wir sind einzigartig in dem was wir tun und wir entscheiden wie es endet.“


teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Parkway Drive

Parkway Drive haben einen äußerst erfolgreichen Festivalsommer in Europa und dem Vereinigten Königreich hinter sich. Mit ihren Festival-Auftritten, die einleitende Fackelmärsche und jede Menge Feuerfontänen innehatten, hält sich die Band erst einmal eine Weile in den Köpfen des Publikums. Damit das auch so bleibt, hat die Metalcore-Formation nun bereits neue Live-Daten bekannt gegeben. 2020 geht es auf "Viva The Underdogs - European Revolution 2020 Arena Tour". Diese sollte ursprünglich am 1. April in der Hamburger Sporthalle beginnen. Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde die Tournee jedoch verschoben. Die neuen Shows werden im November und Dezember diesen Jahres stattfinden. Als Support sind Hatebreed und Crystal Lake dabei. METAL HAMMER…
Weiterlesen
Zur Startseite