Motionless In White: GRAVEYARD SHIFT erscheint Anfang 2017

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die US-Metaller Motionless In White werden Anfang 2017 ihr neues Album GRAVEYARD SHIFT veröffentlichen. Das gab Frontmann Chris Motionless in einer Videobotschaft bekannt, die ihr unten sehen könnt. Dort erläutert der Sänger zudem, warum die Band ausgerechnet diesen Titel für das Album gewählt hat.

Ein Cover-Artwork gibt es für die neue Platte allerdings noch nicht – und das hat einen Grund: Die Band kündigte gleichzeitig einen Cover-Wettbewerb für GRAVEYARD SHIFT an. Jeder Künstler oder Fan kann teilnehmen, sogar ein Preisgeld von 2000 US-Dollar ist vorgesehen. Jede Einsendung wird von der Band persönlich gesichtet. Die Sieger-Einsendung wird zudem das offizielle Cover der neuen Motionless In White-Platte. Zudem sollen 24 weitere der Designs für die Promo der Platte genutzt werden – und auch hier soll eine kleine monetäre Entschädigung für den Künstler bereitstehen.

Wer teilnehmen möchte, findet alle Infos hier!

Seht hier die Motionless In White-Videobotschaft zu Cover-Contest und Album-Titel:

https://www.youtube.com/watch?v=DdiDJILkWbY

teilen
twittern
mailen
teilen
Made In Japan: Was es mit japanischem Vinyl auf sich hat

Während manche nach Pressungen aus Japan lechzen und zumindest das persönliche Lieblingsalbum auf japanischem Vinyl besitzen möchten, fragen sich andere, was es mit diesem Faszinosum überhaupt auf sich hat. Im Folgenden einige Gründe, weshalb japanisches Vinyl die Aufregung wert ist. Totenstill Vinyl knistert und knackt. Die einen lieben, die anderen hassen es. Wie auch immer, das Knistern beim Abspielen der Platte bedeutet auch immer ein Verlust an Sound-Qualität, denn – logisch – das Knacken überdeckt, zumindest für den Bruchteil einer Sekunde, den eigentlichen Output der Stereoanlage. Japanische Pressungen beweisen, dass das nicht sein muss. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, doch:…
Weiterlesen
Zur Startseite