Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Motörhead: Lemmy über veränderten Lebensstil

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jahrzehnte des Rock and Roll fordern ihren Tribut. Das merkt leider auch Motörheads Lemmy Kilmister immer mehr an. Er braucht mittlerweile einen Defibrillator und leidet an Diabetes. Das Rauchen und trinken ganz aufgeben wolle er aber noch nicht, erzählt er im Interview mit Full Metal Jackie.

„Ich habe vor zwei Jahren eigentlich mit dem Rauchen aufgehört, mittlerweile aber wieder angefangen“, gibt Lemmy zu. „Statt zwei Schachteln am Tag, rauche ich aber nur noch eine Schachtel in der Woche.”

Auf seine geliebte Coca-Cola – mit oder ohne Whiskey – verzichtet er aber mittlerweile. Diese sei mit seiner Diabetes einfach unvereinbar. „Zehn Löffel Zucker sind in Coca-Cola“, erklärt der die Rocklegende. Ein würdiger Ersatz ist aber bereits gefunden: „Oh, ich trinke jetzt einfach Wodka mit Orange. Das hat viel weniger Zucker.“

Es sei dir gegönnt, lieber Lemmy!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson reflektiert stimmliche Entwicklung

Bruce Dickinson ist gut bei Stimme – und dankbar dafür. „Vor 30 Jahren hätte ich nicht gekonnt, was ich heute mache.“ In einem Gespräch mit der Tageszeitung Ouest-France reflektierte der Iron Maiden-Frontmann die Qualitäten seines Organs. „Ich habe Glück, solch eine starke und kraftvolle Stimme zu haben“, so Bruce Dickinson. „Vor 30 Jahren hätte ich nicht gekonnt, was ich heute mache. Ich war zu sehr mit dem Rennen darum beschäftigt, wer am höchsten singen kann, wer sonst was kann, wer am schnellsten Wörter sagen kann.“ Nun liege sein Fokus woanders: „Wenn man jung ist, sieht man alles als Wettkampf, Schlag,…
Weiterlesen
Zur Startseite