Motörhead: Show in Denver abgesagt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem Abbruch des Konzertes in Salt Lake City (wir berichteten) haben Motörhead auch ihre Show in Denver abgesagt. Der Grund: Frontmann Lemmy Kilmister litt unter einer Form der Höhenkrankheit, die es ihm unmöglich machte vernünftig zu atmen und zu singen. Während Salt Lake City bereits in einer Höhe von 1288m ü.n.N. liegt, ist die Rocky Mountains-Stadt Denver (Colorado) mit ihrer Lage auf 1609m ü.n.N. noch mal 321 Meter höher gelegen, was die Bedingungen für den angeschlagenen Motörhead-Frontmann noch schwieriger gemacht hätte.

Die Band teilte auf ihrer offiziellen Facebook-Seite mit: „Die Höhe der Rocky Mountains hat Lemmy so beeinträchtigt wie die große Höhe von Salt Lake City. Es ist eine Weile her, dass Lemmy so „hoch“ oben in den USA war und hat deshalb einen großen Schub Höhenkrankheit (was es für ihn schwierig macht zu atmen und zu singen). Er hat widerstrebend entschieden, nicht in Denver zu spielen. Das tut Lemmy sehr leid und er möchte sich bei den Fans für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen bedanken. Er freut sich auf die nächsten Shows in Texas – auf einer niedrigeren Höhe“ 

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Videos der Woche vom 27.01.

Wir haben für euch die neuen Metal- und Rock-Videos der Woche zusammengesammelt. Hier kommt der Überblick! The Answer melden sich mit neuem Album in 2023 via Golden Robot Records zurück. Heute veröffentlichen sie die brandneue Single ‘Livin' On The Line’. Deathstars präsentieren ‘This Is’ aus EVERYTHING DESTROYS YOU, welches am 5. Mai erscheint.  Der Song ‘All In Favour’ der norwegischen Stoner-Rock-Band El Caco. Das erste neue Album seit sieben Jahren trägt den Titel UNCELEBRATION und wird am 21. April erscheinen. Die Schweizer Graywolf präsentieren den ersten Song ihres kommenden Debüts.  Die finnische Death Metal-Truppe Marianas Rest zeigt einen Song aus…
Weiterlesen
Zur Startseite