Nightwish: Tuomas Holopainen hat neue Songs geschrieben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das letzte Nightwish-Album HUMAN. :II: NATURE. (2020) liegt erst zwei Jahre zurück, doch bald wird es nicht mehr die aktuellste Platte der Band sein. Keyboarder und Haupt-Songwriter Tuomas Holopainen hat gegenüber Rock Sverige angekündigt, an neuem Material zu arbeiten.

Nightwish: Nächstes Jahr geht es ins Studio

„Ich habe alle Songs während der Pandemie fertiggekriegt“, sagte er über die Nutzung seines Lockdowns. Dabei sei er auch von der schwierigen Zeit inspiriert worden: „Lyrisch sind da ein paar Dinge, die die Pandemie spiegeln, aber nicht auf die Art, auf die man es erwartet.“ Inzwischen sei der Prozess über ihn hinaus fortgeschritten: „Wir haben uns vor drei Wochen zum ersten Mal mit der ganzen Band die Demos angehört. Es läuft an.“ Knapp ein Jahr habe er für die neuen Lieder mitsamt Texten gebraucht, gab Holopainen an. Die Demos haben Nightwish dann vor knapp zwei Monaten fertiggestellt. „Wir gehen nächsten Sommer ins Studio, also in rund einem Jahr“, so der Ausblick des Band-Kopfs in die Zukunft. Derzeit nutzt die Symphonic Metal-Gruppe die Festivalsaison.

Die letzten zwei Jahre für die Band

Das noch titellose zehnte Nightwish-Album wird seit 2002 die erste Scheibe ohne Bassist und Sänger Marko Hietala sein. Dieser beschloss im Januar 2021, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen und demnach auch die Band zu verlassen. Darauffolgend nahm Jukka Koskinen von Wintersun als Session-Bassist dessen Platz ein. Ihr erstes Konzert vor Publikum mit Koskinen spielten Nightwish im Juli 2021. Davor hatte es zwei interaktive Konzert-Streams gegeben, die mit 150.000 Zuschauern und einer Millionen Euro Einnahmen einen Rekord in der finnischen Streaming-Geschichte aufstellten.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Venom: Neues Album im Feinschliff

Während des diesjährigen Wacken Festivals, das erst kürzlich zwischen dem 04. und 06. August stattgefunden hat, gaben Venom Aussicht auf ihre zukünftigen Vorhaben. Und bestätigten endlich, dass der nächste Tonträger der Thrash-Größen nicht mehr lange auf sich warten lassen soll. Mit dem Nachfolger von STORM THE GATES (2018) könnte scheinbar noch 2022 zu rechnen sein. Nach Cronos sollen die während der letzten Jahre geltenden Coronarestriktionen das Treffen und die Arbeiten im Studio verhindert haben. „Das Album wäre vermutlich schon längst draußen“, beichtete er im gleichen Zug. „So ein Scheiß. Das alles hat uns wirklich zum Teufel gejagt. (…) Aber wir…
Weiterlesen
Zur Startseite