Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Nikki Sixx über die Auseinandersetzung mit Kiss

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem sich Nikki Sixx zu Gene Simmons Kommentar über Prince geäußert hatte und danach von Paul Stanley konfrontiert wurde, hatte er daraufhin auch für diesen ein paar Worte übrig – nun erklärte der Bassist die Umstände bei einem Loudwire-Interview: „Um ehrlich zu sein, habe ich wirklich nur eine Sache über Gene gesagt. Das Problem bei einer fünfstündigen Radioshow die fünf Tage in der Woche läuft,  ist, dass ich rede. Und das Problem ist manchmal, dass du etwas sagst, du hast eine Meinung zu etwas, und die Medien picken sich nur diese 15 Sekunden heraus, und das wird dann vergrößert.“ Sixx behauptet, dass nicht er auf diesem Thema herumreite, sondern dass vielmehr die Presse auf seiner Meinung zu Gene Simmons Aussage herumreiten würde.

Dennoch hat der Musiker nun ein paar positive Worte für Kiss übrig: „Lasst mich ehrlich sein. Als ich aufwuchs, liebte ich Kiss. Sie haben mich als Songwriter beeinflusst. Kiss haben Mötley Crüe eine ihrer ersten Touren verschafft. Sie haben einige großartige Sachen für mich in meinem Leben getan. Ich habe zusammen mit ihnen Headline-Touren gemacht, Ich kenne sie seit Ewigkeiten. Gene ist ein sehr eigensinniger Mann, und das bin ich auch.“

Beef beigelegt

Zu dem online geführten Wortgefecht sagt Sixx: „Ich finde, wir sehen mittlerweile aus wie eine Gruppe von alten Frauen, die streiten. Ich liebe euch, Leute. Ich meine, was soll’s… es ist alles gut. Wir werden deswegen nicht streiten.“ Zudem lobt er Paul dafür, dass er sich auflehnt, nicht nur gegen Gene, sondern auch gegen ihn. „Ich denke, wir müssen stark sein. Alles cool.“

Wortgefecht zwischen Nikki Sixx und Paul Stanley dauert an

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Tommy Thayer (Kiss): So habe ich meine Tochter gefunden

Kiss-Gitarrist Thayer hat kürzlich bekannt gegeben, dass er Vater ist. Allerdings wurde seine Tochter Sierra Sanchagrin nicht erst jüngst geboren, sondern bereits vor etlichen Jahren. Thayer hat nämlich überhaupt erst im Sommer 2020 erfahren, dass er ein Papa ist. Wie der 60-Jährige davon Wind bekam, rekapitulierte er nun in der Online-Sendung "Hangin' & Bangin': Artists On Lockdown" (siehe unten). Wunder der Wissenschaft "Dass ich eine Tochter habe, habe ich letzten Sommer herausgefunden", erzählt Tommy Thayer. "Ich war viele Jahre verheiratet und hatte nie irgendwelche Kinder. Daher dachte ich irgendwie, dass sich dieses Zeitfenster für mich geschlossen hätte. Aber tatsächlich kam ein Cousin…
Weiterlesen
Zur Startseite