Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Ozzy Osbourne kompensiert seine Schmerzen mit CBD (Cannabis)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ozzy Osbourne hat derzeit noch mit einigen Schmerzen zu kämpfen. Während der Black Sabbath-Fronter von seiner schwerer Lungenentzündung bei sich zu Haus in Los Angeles auskurierte, stürzte er vor ca einem Monat, wobei sich alte Wunden eines Unfalls wieder verschlimmerten. Ozzy musste sich daraufhin unter’s Messer legen.

Bei einem Auftritt bei ‘Loose Women’ erzählte Ehefrau und Managerin Sharon Osbourne ein wenig mehr über die Leiden des Sängers:

„Vor ein paar Jahren hatte er einen Motorradunfall und bekam Metallstangen in seinen Körper gesteckt. Der Sturz bewegte dann alle Metallstangen und die Knochen, in die sie eingeschraubt waren, zersplitterten. Dann hatte er Probleme mit seinem Nacken und sie mussten zwei Operationen an ihm durchführen. Er ist jetzt Gott sei Dank auf dem Weg der Besserung. Aber er muss jeden Tag mit einem Physiotherapeuten arbeiten.“ (via Blabbermouth)

Hanf gegen Schmerz

Die Schilderung Sharons klingt nach einem überaus schmerzlichen Ereignis. Auf die Frage, ob sie befürchtet, dass Ozzy – der in der Vergangenheit mit Süchten zu kämpfen hatte – während seiner Genesung an Schmerzmitteln hängen bleiben könnte, antwortete Sharon: „Er nimmt das alles nicht ein. Gegen den Schmerz nimmt er CBD und geht so damit um.“

CBD steht für Cannabidiol: hierbei handelt es sich um den Teil der Hanpflanze, der nicht high macht. Medizinisch wird das Präparat genutzt, da es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit wirkt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tony Iommi versteigert Gitarre für Krankenhaus

[Update]: Tony Iommis Versteigerungs-Aktion war erfolgreich. BBC berichtete, dass der BLACK SABBATH-Gitarrist mehr als 19.000 Britische Pfund für das Gesundheitssystem in England (NHS) gesammelt. Das sind umgerechnet ca. 21.840 Euro. Die Gitarre brachte dabei den Löwenanteil ein und wurde für 11.300 Pfund (12.990 Euro) verkauft, während andere Gegenstände aus der Sammlung knapp weitere 8.000 Pfund (9.200 Euro) für die Universitätskliniken in Birmingham einbrachten. Viele Prominente wollen mehr gegen das Coronavirus machen, als lediglich ihre Fans dazu aufzurufen, zuhause in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Dazu zählt auch Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi. Der 72-Jährige versteigert für wohltätige Zwecke eine seiner Gitarren…
Weiterlesen
Zur Startseite