Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ozzy Osbourne kompensiert seine Schmerzen mit CBD (Cannabis)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ozzy Osbourne hat derzeit noch mit einigen Schmerzen zu kämpfen. Während der Black Sabbath-Fronter von seiner schwerer Lungenentzündung bei sich zu Haus in Los Angeles auskurierte, stürzte er vor ca einem Monat, wobei sich alte Wunden eines Unfalls wieder verschlimmerten. Ozzy musste sich daraufhin unter’s Messer legen.

Bei einem Auftritt bei ‘Loose Women’ erzählte Ehefrau und Managerin Sharon Osbourne ein wenig mehr über die Leiden des Sängers:

„Vor ein paar Jahren hatte er einen Motorradunfall und bekam Metallstangen in seinen Körper gesteckt. Der Sturz bewegte dann alle Metallstangen und die Knochen, in die sie eingeschraubt waren, zersplitterten. Dann hatte er Probleme mit seinem Nacken und sie mussten zwei Operationen an ihm durchführen. Er ist jetzt Gott sei Dank auf dem Weg der Besserung. Aber er muss jeden Tag mit einem Physiotherapeuten arbeiten.“ (via Blabbermouth)

Hanf gegen Schmerz

Die Schilderung Sharons klingt nach einem überaus schmerzlichen Ereignis. Auf die Frage, ob sie befürchtet, dass Ozzy – der in der Vergangenheit mit Süchten zu kämpfen hatte – während seiner Genesung an Schmerzmitteln hängen bleiben könnte, antwortete Sharon: „Er nimmt das alles nicht ein. Gegen den Schmerz nimmt er CBD und geht so damit um.“

CBD steht für Cannabidiol: hierbei handelt es sich um den Teil der Hanpflanze, der nicht high macht. Medizinisch wird das Präparat genutzt, da es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit wirkt.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Geklaute Rhoads-Ausrüstung: Ozzy Osbourne bietet Belohnung

[Update:] Wie "ABC7" berichtet (siehe auch das Video unten), sind mehrere der gestohlenen Gegenstände aus dem Besitz von ex-Ozzy Osbourne-Gitarrist Randy Rhoads wieder aufgetaucht. So hat eine Frau namens Bobbi Fredriksz eine Gitarre und Fotos in einem Müllcontainer entdeckt, als sie mit ihrem Hund Gassi gehen war. Zunächst einmal hat sie sich dabei jedoch nichts gedacht - bis sie zuhause im Fernsehen einen Bericht über den Diebstahl sah. Gegenüber dem Fernsehsender gab sie folgendes zu Protokoll: "Als ich im Bett lag - ich fühlte mich nicht wohl - kam der Bericht. Und ich dachte: 'Moment mal, oh mein Gott!' Ich bin den ganzen Weg…
Weiterlesen
Zur Startseite