Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Ozzy Osbourne: Opfer von Kreditkartenbetrug

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jemand hat mit den Kreditkarten von Ozzy Osbourne und seiner Ehefrau Sharon bezahlt. Dies hat die 68-Jährige am 27. Oktober in ihrer TV-Sendung „The Talk“ offenbart. Eigentlich drehte sich das Gespräch um einen Einbruch am Set der Late Night Show von Conan O’Brien, doch dann lenkte Sharon den Fokus auf den Kreditkartenbetrug.

Bitte ziehen Sie durch

„Ich sage euch, was noch falsch ist“, leitete die Managerin von Ozzy Osbourne über. „Heute ist der Geburtstag meiner Tochter Kelly [sie wurde 36 Jahre alt – Anm.d.R.]. Ich bin gestern Abend noch losgefahren, um ihr Geschenk abzuholen. Dann gebe ich denen meine Kreditkarte und sie kommen zurück und fragen mich, ob ich noch eine andere Kreditkarte habe. Sie sei nicht durchgegangen. Daraufhin sagte ich: ‚Naja, versuchen Sie es noch einmal, ziehen Sie sie noch mal durch.‘ Die Karte ging aber immer noch nicht durch. ‚Haben Sie noch eine andere?‘ Ich antwortete: ‚Natürlich habe ich das.‘

Also gebe ich ihnen Ozzys Karte – und sie kommen zurück uns sagen: ‚Haben Sie noch eine andere Karte? Die ist auch nicht durchgegangen.‘ Und ich denke mir: ‚Was ist hier los?‘ Irgendjemand hat die Beträge in die Höhe getrieben und Ozzys und meine Kreditkarte überzogen. Ich rief bei der Kreditkartenfirma an und sie sagten: ‚Nein, ihre Karte ist überzogen. Und Ozzys Konto ebenfalls.‘ Dann sagte ich: ‚Aber ich war nicht in diesem oder jenem Geschäft.'“ Des Weiteren erzählte die Frau von Ozzy Osbourne, dass Sie mit der Kreditkartenfirma die abgezwackten betrügerischen Beträge noch einmal einzeln durchgegangen ist. Das Geschenk für Kelly konnte Sharon Osbourne trotzdem noch besorgen.

BITTE ZIEHEN SIE DURCH von Deichkind jetzt bei Amazon holen!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost: Neues Album kommt diesen Winter

Mit der Albumveröffentlichung warten, bis die vermaledeite Corona-Pandemie endlich vorüber ist? Das ist offenbar keine Option für Ghost. So schreibt das schwedische Blatt "VK", dass, obwohl die für März 2021 angesetzte Tournee in den Herbst 2021 verschoben wurde, das neue Album der Okkult-Metaller noch diesen Winter erscheinen soll. Keine künstlerische Wiederholung Im Interview mit "VK" wurde Ghost-Mastermind Tobias Forge außerdem dazu befragt, ob die COVID-19-Pandemie eine Inspiration für das nunmehr fünfte Studioalbum war. Doch diese Idee weist Forge direkt zurück: "Ich habe bereits eine Platte über den Zorn Gottes und den Weltuntergang gemacht, auch wenn sich PREQUELLE nicht nur um Infektion aus…
Weiterlesen
Zur Startseite