Petra Schurer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

1. Pallbearer FOUNDATIONS OF BURDEN

2. Grand Magus TRIUMPH AND POWER

3. Tombs SAVAGE GOLD

4. Empyrium THE TURN OF THE TIDES

5. Mastodon ONCE MORE ’ROUND THE SUN

6. Anaal Nathrakh DESIDERATUM

7. Alcest SHELTER

8. EyeHateGod EYEHATEGOD

9. Agalloch THE SERPENT & THE SPHERE

10. Cynic KINDLY BENT TO FREE US

teilen
twittern
mailen
teilen
Vinnie Paul: Sechster Todestags des Pantera-Drummers

Panteras Aufstieg von einer mäßig populären Glam Metal-Band zu einer dominierenden Macht im Thrash- und Groove Metal wird gerne hauptsächlich Sänger Phil Anselmo zugeschrieben. Doch es war vor allem Schlagzeuger Vinnie Paul, der mit seinem treibenden Doublebass-Spiel eine Schlüsselrolle in dieser Metamorphose spielte. Kein Aufgeben für Vinnie Paul Vincent Paul Abbott, kurz Vinnie Paul, erblickte am 11. März 1964 in Abilene, Texas, das Licht der Welt. Sein Vater Jerry Bob Abbott, selbst Musiker, brachte ihn und seinen Bruder Darrell Lance Abbott, auch als Dimebag Darrell bekannt, schon früh mit der Musik in Berührung. Paul entwickelte eine Leidenschaft für das Schlagzeug,…
Weiterlesen
Zur Startseite