Toggle menu

Metal Hammer

Search

Phil Anselmo über Vinnie Paul: „Ich habe überhaupt nichts mit diesem Typen gemeinsam!“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach seiner Hitlergruß-Affäre im Januar 2016 musste sich Phil Anselmo viel berechtigte Kritik anhören, darunter auch von Rob Flynn und Scott Ian. Aber auch sein ehemaliger Pantera-Kollege Vinnie Paul schlug verbal auf ihn ein. Nun äußert sich Anselmo erstmals seit dem Vorfall zu den Aussagen Pauls.

Vinnie Paul sagte kurz nach der Hitlergruß-Affäre:

Ich kann nicht für Phil sprechen. Er hat eine Menge Dinge getan, die das Ansehen von Pantera befleckt haben und all die Dinge, für die wir einst standen. Und das ist traurig. Aber ich mache weiter mit dem, was ich tue. Und wisst ihr was: Ich kann nicht alles kontrollieren, was dieser Typ tut. Ehrlich, ich habe seit 2000 nicht mehr mit ihm gesprochen.

Phil Anselmo droht

In einem neuen Interview mit dem amerikanischen Rolling Stone hat Phil Anselmo nun erstmals Stellung zu dem bezogen, was Vinnie Paul über ihn gesagt hat. Nachdem Anselmo ihm erst drohen wollte, wählte er seine Worte letztendlich aber doch noch mit Bedacht:

Alles, was aus dem Mund dieses Typen kommt ist… äh… es wirkt verbittert. Ich habe mit diesem Typen überhaupt nichts gemeinsam. Aber Vince sollte besser aufpass… [Anselmo stoppt an dieser Stelle] Eines Tages wird es mir wirklich egal sein, was mit dem Erbe von Pantera geschieht. Es ist großartig, dass wir solch fantastische Fans hatten und immer noch haben. Aber es wird vermutlich viele von ihnen geben, die vielleicht ein wenig enttäuscht über meine Beurteilung der ganzen Sache sein werden. Deshalb belasse ich es einfach hierbei. Und aus diesem Grund werde ich auch nichts darüber sagen. Wenn das Interview herauskommt, werden die Leute mir ohnehin vorwerfen, dass ich fast auf ihn losgegangen wäre. Ja, fast. Entscheidendes Wort.

Zuletzt hatte Phil Anselmo öffentlich gegen Rob Flyn und Scott Ian ausgeteilt und ist auf sie losgegangen, obwohl sie damals berechtigte Kritik zu der ganzen Hitlergruß-Affäre geäußert haben.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Jason Mamoa singt ‘This Love’ von Pantera

‘Game Of Thrones’- und ‘Aquaman’-Star Jason Mamoa steht bekanntlich total auf Metal. Logisch also, dass der Schauspieler sich nicht das letzte Konzert von Slayer am Samstag, den 30. November in Inglewood bei Los Angeles entgehen ließ. Und da das Muskelpaket offenbar gute Connections hat, durfte er mit seinen Kindern hinter die Bühne - und traf diverse Musiker, darunter Kirk Hammett und Rob Trujillo von Metallica, Les Claypool von Primus und ex-Pantera-Frontmann Phil Anselmo (siehe Instagram-Post unten). Kinderträume wurden wahr Letzterer trat darüber hinaus im Vorprogramm von Slayer auf und lud Jason Momoa beim Pantera-Klassiker ‘This Love’ ein, ein bisschen mit ins…
Weiterlesen
Zur Startseite