Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24
Hitlergruß-Affäre

Phil Anselmo von Festival verbannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Nach den kürzlichen Ausbrüchen von Phil Anselmo während des Dimebash-Events in den Staaten ist seine Band Down nicht länger beim FortaRock erwünscht.“ So erklären die Veranstalter des holländischen Festival die Ausladung des ehemaligen Pantera-Sängers.

Damit distanzieren sich die Verantwortlichen von dem Verhalten Anselmos beim „Dimebash“ 2016 am 22. Januar. Ein Video zeigte Phil dabei, wie er den Hitlergruß zeigte und „White Power“ rief. Seitdem gab es zahlreiche empörte Reaktionen von Musikern und Metal-Fans und nur eine eher halbherzige Entschuldigung des ehemaligen Pantera-Sängers.

In den vergangenen Tagen habe man sich mit der Band unterhalten, um eine Entscheidung treffen zu können. „Auf dieser Basis wurde entschieden, die Band nicht auftreten zu lassen. Wir wollen klarmachen, dass es auf dem FortaRock keinen Platz für Rassismus oder Faschismus gibt.“

Das FortaRock-Festival findet am 4. und 5. Juni im holländischen Nijmegen statt. Neben Down, deren Auftritt nun hinfällig ist, sollen außerdem Bands wie Volbeat, Disturbed und Megadeth spielen.

Hier das gesamte Statement der Festival-Veranstalter, zur Ausladung des ehemaligen Pantera-Sängers:

„Nach den jüngsten Äußerungen von Sänger Phil Anselmo während des Dimebash Festivals in den USA, ist seine Band Down nicht länger willkommen auf dem FortaRock. Anselmo zeigte am Ende der Show in den USA den Hitlergruß und schrie:“White Power“.
Da wir eine wohlüberlegte Entscheidung treffen wollten, gab es in den letzten Tagen enge Absprachen zwischen allen Parteien. Auf dieser Grundlage wurde beschlossen, den Act abzusetzen. Wir möchten deutlich machen, dass es keinen Platz für Rassismus oder Faschismus auf FortaRock gibt.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Eisbrecher sagen Festival-Auftritte im Frühsommer ab

Absagen wegen Operation Nachdem schon im Februar schlechte Nachrichten von den Neue Deutsche Härte-Veteranen Eisbrecher kamen, geht es nun ähnlich ungünstig weiter. Frontmann und Gründer Alex Wesselsky hat gerade gesundheitliche Schwierigkeiten und muss sich im Frühsommer einer Operation unterziehen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, muss die Band aus diesem Grund einige Festival-Auftritte ihrer kommenden Tournee absagen oder verschieben. Die betroffenen Veranstaltungen sind die folgenden: 31.05.24 Aarburg, 10 Jahre Musigburg Festival 07.06.24 Görlitz, Stadthallengarten (verschoben auf 17.08.24! Tickets behalten ihre Gültigkeit) 08.06.24 Augsburg, Metal am Gaskessel (verschoben auf 28.07.24! Tickets behalten ihre Gültigkeit) 21.06.24 Dessel, Graspop Metal Meeting Alle…
Weiterlesen
Zur Startseite