Phil Rudd (ex-AC/DC) geht auf Kameramann los

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Einem Video des britischen Telegraph zufolge, soll Phil Rudd einen Kameramann angegangen haben. Dieser lauerte dem ehemaligen AC/DC-Drummer vor dessen Haus in Tauranga, Neuseeland, auf.

Im Video sieht man einen gestressten Phil Rudd in AC/DC-Lederjacke aus dem Auto aussteigen, begleitet von einem Security-Mann. Der Kamermann rückt ihm auf die Pelle, fragt nach dem neuerlichen Gerichtsprozess wegen Bruch seiner Auflagen. Rudd springt schimpfend auf den Reporter; es sieht nicht so aus, als wollte er ihn tatsächlich angreifen, sondern nur bedrohen. Sein Security hält ihn zurück; als sich schließlich das Tor zu seinem Grundstück nicht öffnen lässt, verliert Rudd völlig die Nerven und verzieht sich zurück in sein Auto.

Offenbar schlägt dem ehemaligen AC/DC-Drummer der Wirbel um seine Person und seine Gerichtsprozesse ganz schön ans Gemüt.

Nachdem er gegen seine Auflagen verstoßen hatte, wurde Rudd am Montag gegen Kaution wieder in seinen Hausarrest entlassen. Am 03. August muss der 61-Jährige erneut vor Gericht erscheinen.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC in Dresden: Infos, Tickets, Anfahrt, Wetter

Am Sonntag (16. Juni) und Mittwoch (19. Juni) werden AC/DC ihre beiden Konzerte der Tournee 2024 in der Dresdner Rinne spielen. Einlass ist jeweils um 14 Uhr. Beginn The Pretty Reckless: 17 Uhr Beginn AC/DC: 20:30 Uhr Adresse: Messering 6, 01067 Dresden Tickets Für Mittwoch gibt es aktuell keine Tickets mehr. Anfahrt Mit dem Auto Autofahrerinnen und Autofahrer, die aus der Richtung Berlin oder Cottbus kommen, fahren auf der A4 die Ausfahrt 79–Dresden–Neustadt ab und folgen den Schildern Richtung Dresden/Elbe Park. AC/DC–Fans, die aus der Richtung Leipzig kommen, fahren auf A4 ebenfalls bis zur Ausfahrt 79–Dresden–Neustadt bis zum Elbepark. Da…
Weiterlesen
Zur Startseite