Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Rammstein: So klingt das Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der Ganzheit des Albums schafft es der Ausnahmesänger übrigens ein weiteres Mal, sich im Vergleich zu den Vorgängeralben zu steigern: ‘Puppe’ ist nach sieben Alben die extremste Guttural-Leistung und provoziert Gänsehaut. ‘Diamant’ hingegen ist eine balladeske, voluminöse gesangliche Darbietung und entpuppt sich damit als krasses Gegenteil. So verhält es sich auch mit dem gesamten Album: Alle Extreme, die das Rammstein-Universum hergibt, werden ausgelotet. Harte Riffs, tanzbare Beats (‘Radio’ zum Beispiel ist ein Glanzstück eines Ohrwurms), wundervolle Harmonien und mitreißende Melodien: Das Album bietet alles in einem.

Scharf geschnittene Songs

Es klingt gewohnt und dennoch frisch. Das liegt vielleicht auch an Änderungen im Team; der Platz von Produzent Jacob Hellner Platz nahm ein langjähriger Weggefährte der Band ein: Olsen Involtini, eigentlich Live-Mischer Rammsteins bei Konzerten. Scharf geschnitten mit einem tiefgehenden Sound-Kleid kommen die elf Songs des neuen Albums daher. Was sage ich? Songs? Elf Höhepunkte! Elf Höhepunkte, die es nach mehreren Hördurchgängen schaffen, aus dem Schatten des übergroßen Vorab-Songs ‘Deutschland’ hervorzutreten, jeder auf seine ganz eigene Art und Weise.

Sollte dies das letzte Rammstein-Album sein, stellt es wie die anderen zuvor ein weiteres Ausrufezeichen in der musikalischen Geschichte Deutschlands dar. Danke dafür!


teilen
twittern
mailen
teilen
Moonspell haben sich von ihrem Langzeit-Schlagzeuger getrennt

Moonspell haben sich von ihrem Schlagzeuger und Gründungsmitglied Miguel "Mike" Gaspar getrennt. Die Nachricht dazu tauchte bereits vor einigen Tagen über die Social Media-Kanäle der Band auf. Zu den genauen Hintergründen schrieben Moonspell nur: "Die Gründe für diese Trennung bleiben in beidseitigem Einverständnis zwischen den beteiligten Parteien. Wir bitten darum, dass die Privatsphäre respektiert wird." Ein Ersatz für Gaspar ist bereits gefunden. Seinen Platz nimmt zukünftig Hugo Ribeiro ein, der übrigens in keinem Verwandtschaftsverhältnis zu Sänger Fernando Ribeiro steht. Im September werden Moonspell dann mit neuem Bandmitglied das Studio entern und zusammen mit Produzent Jaime Gomez Arellano ihr neues Album…
Weiterlesen
Zur Startseite