Toggle menu

Metal Hammer

Search

Redaktionscharts 2018: Petra Schurer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Petra Schurer

Living After Midnight

Die besten Alben 2018:

  1. At The Gates TO DRINK FROM THE NIGHT ITSELF
  2. Daron Malakian & Scars On Broadway DICTATOR
  3. Behemoth I LOVED YOU AT YOUR DARKEST
  4. Obscura DILUVIUM
  5. Therion BELOVED ANTICHRIST
  6. Khemmis DESOLATION
  7. Yob OUR RAW HEART
  8. Portal ION
  9. Anaal Nathrakh A NEW KIND OF HORROR
  10. In The Woods… CEASE THE DAY
DILUVIUM bei Amazon

Die fünf besten Konzerte 2018:

  1. Hugsjá, NL-Tilburg, Roadburn
  2. Fuoco Fatuo, NL-Tilburg, Roadburn
  3. Helmet, München, Backstage
  4. The Ocean, München, Strom
  5. Watain + Rotting Christ, München, Backstage

Das beste Festival 2018:

Roadburn

Aufsteiger des Jahres:

Oul, Author & Punisher

Der beste Song 2018:

Alice In Chains ‘So Far Under’

teilen
twittern
mailen
teilen
Blogger sieht in Behemoth Gefahr für das christliche Abendland

Nicht, dass man dem christlichen Blogger Mathias von Gersdorff irgendwelche Bedeutung zumessen könnte, aber seine Ausführung über die Gefahren durch die aktuelle Behemoth-Tour "Europa Blasphemia", sind so absurd, dass wir sie euch nicht vorenthalten wollen. Vorsicht übrigens: Das Label Nuclear Blast ist anscheinend ebenfalls mit Satan im Bunde! "Behemoth, eine der extremsten Bands mit satanischen Inhalten, macht recht deutlich, worum es ihnen bei der diesjährigen Konzert-Tour geht: Blasphemie", empört sich Gersdorff, der auch gerne für Fotos mit katholischen Geistlichen posiert, die eine ähnlich verquere Weltsicht vertreten. Hier im Bild mit dem Vorsitzenden der polnischen Bischofskonferenz, auf der sicher so lehrreichen, wie weltlichen…
Weiterlesen
Zur Startseite