Kritik zu Amorphis Magic & Mayhem - Tales From The Early Years

Amorphis Magic & Mayhem – Tales From The Early Years

Folk Metal, Nuclear Blast/Warner 17.09.2010

teilen
twittern
mailen
teilen
von

20 Jahre Amorphis – da braucht es gleich zwei Geburtstagstorten. Nach der DVD FORGING THE LAND OF THOUSAND LAKES kommt nun ein weiteres 2010er-Werk der Finnen auf den Markt. Bei MAGIC & MAYHEM – TALES FROM THE EARLY YEARS handelt es sich um eine Zusammenstellung alter Band-Klassiker, die neu aufgenommen worden sind. Die Stücke kommen nun also in frischem Sound-Gewand daher, und Frontmann Tomi Joutsen beweist, dass er die Songs aus der Anfangsphase der Band nicht nur live perfekt drauf hat. So weit passt also alles.

Die Frage ist nur, welchen Sinn eine derartige Veröffentlichung überhaupt hat. Die alten Fans lieben die Ur-Versionen wegen ihres speziellen Charmes, und für die Anhänger der jüngeren Band-Phase dürften die Stücke insgesamt zu rau sein – obwohl nun der Melodieanteil deutlich erhöht bzw. hörbar gemacht worden ist, was die Songs wesentlich eingängiger wirken lässt. Dennoch dürfte MAGIC & MAYHEM in erster Linie ein Herzensprojekt der Band sein, die sich hier quasi ein „Update“ schenkt.

Es sei Amorphis vergönnt – denn am Qualitätsniveau gibt es nichts zu mäkeln. Ob die Platte jedoch zum Vollpreis in den Läden stehen sollte, ist eine ganz andere Sache. Schöner als zwei getrennte Veröffentlichungen innerhalb eines Jahres wäre nämlich ein Jubiläums-Boxset gewesen, bei dem die Fans sowohl zur DVD als auch den Neu-Einspielungen hätten bangen können.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Amorphis :: Under The Red Cloud

Amorphis :: Circle

Amorphis :: The Beginning Of Times


ÄHNLICHE ARTIKEL

METAL HAMMER präsentiert: Amorphis + Eluveitie

Im November beehren uns die Finnen Amorphis und die Schweizer Eluveitie mit ihrer Co-Headliner-Tournee. METAL HAMMER präsentiert.

Amorphis: Im Gleichgewicht

Fast vier Jahre nach ihrem Magnum Opus bescheren uns Amorphis mit HALO ein neues Wunderwerk aus dem Land der tausend Seen.

Die Metal-Videos der Woche vom 11.02. mit Dark Funeral, Konvent, u.a.

Diese Woche präsentieren u.a. Sprial Skies, Dark Funeral, Konvent und Ohrenfeindt neues Material aus kommenden Alben. Seht und hört selbst.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Amorphis + Eluveitie

Endlich kehren die Konzerte wieder auf die Bühnen der Welt zurück, und für Ende dieses Jahres stehen zwei ganz besondere Combos gemeinsam an: Amorphis und Eluveitie schließen sich für eine große Co-Headline-Tour im November und Dezember 2022 zusammen! Seit mehr als 30 Jahren haben sich die finnischen Pioniere Amorphis ihre ureigene Nische zwischen innig empfundener und aggressiver, melancholischer und doch tröstender Musik gegraben. Mit ihrem aktuellen Studioalbum HALO, das sofort auf Platz 1 in Finnland und Platz 3 in den deutschen Charts einstieg, unterstreicht die Combo erneut ihren wegweisenden Status als eine der originellsten, kulturell relevantesten und besten Bands, die…
Weiterlesen
Zur Startseite