Toggle menu

Metal Hammer

Search

Antlers BENEATH.BELOW.BEHOLD

Totenmusik/Soulfood (9 Songs / VÖ: 6.4.)

5/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Die Leipziger Antlers haben mit ihrer ersten Scheibe vor drei Jahren gut vorgelegt und konnten sich im Bereich des atmosphärischen Black Metal einen Namen machen. Auch BENEATH.BELOW.BEHOLD schlägt in diese Kerbe, und das hart und überwiegend auch sehr präzise. Bereits der Opener ‘Theom’ ist ein wahres Füllhorn atmosphärischer Dichte, dabei jedoch aggressiv und ohne jeglichen Kitsch (auch wenn sich beim Bachgeplätscher im Intro diesbezüglich die Geister scheiden mögen).

Der Folge-Track setzt dies konsequent fort und wird von einem kurzen Akustik­gitarrenstück mit sanfter Geigenuntermalung abgelöst. Eine weitere Besonderheit ist ‘Metempsychosis’: Hier werden die Screams über weite Strecken von Klargesang durchbrochen, was gut mit der Musik harmoniert. Nach einem weiteren Instrumentalstück gibt es mit ‘Off With Their Tongues’ und ‘The Tide’ noch mal zwei ordentliche Bretter, gefolgt von einem etwas seltsam anmutenden Gitarren-Noise- und Klavier-Outro. Von allem ein bisschen, also. Auf der Scheibe sind insgesamt viele gute musikalische Ansätze vertreten, doch es empfiehlt sich, die Perlen separat zu hören, denn Gesamtwerkstimmung kommt hier leider keine auf.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Alien Weaponry: Exklusive Videopremiere von ‘Holding My Breath’
von

Alien Weaponry ist ein Teenager-Trio aus Neuseeland. Auf ihrem Debütalbum Tū, welches am 1. Juni erscheinen wird, präsentiert die junge Band eine Mischung aus politischen Texten, Thrash Metal und Hardcore-Elementen. Die beiden Brüder Lewis und Henry de Jong lassen dabei ihre kulturellen Wurzeln in die Musik einfließen. Sie stammen einem maorischen Volk ab und nennen sich selbst "Stealth Māori". Ihre Texte verfassen Alien Weaponry daher bevorzugt in maorischer Sprache. ‘Holding My Breath’ ist dabei eine der englischen Ausnahme-Fälle. https://www.facebook.com/AlienWeaponry/photos/a.334438119962757.76663.316119405127962/1881762258563661/?type=3&theater Er wurde von dem gerademal 15-jährigen Lewis geschrieben. Darin spricht er über die soziale Angst von Gleichaltrigen ausgeschlossen und verurteilt zu…
Weiterlesen
Zur Startseite