Toggle menu

Metal Hammer

Search

Arroganz Kaos.Kult.Kreation

Death Metal, Blacksmith 11 Songs / 57:58 Min.

5/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von
Foto: METAL HAMMER

Wichtige Offenlegung vorneweg: Wie so manch andere Band haben auch die Cottbuser Black-Deather Arroganz einen Mann bei METAL HAMMER eingeschleust. Ich hoffe aber, ihr vertraut meiner Objektivität, wenn ich sage, dass der mit seinen zwei Streitgenossen nach dem Debüt DARK AND DEATHLESS noch mal ordentlich was draufgelegt hat. Gleich mit den ersten Noten von ‘Blood Ceremony’ beeindruckt der trockene Old School-Death Metal-Sound, der den rau schmirgelnden Riffs wunderbar zu Gesicht steht.

KAOS.KULT.KREATION hat interessanterweise (fast) nichts von dem, was der Titel verspricht: Alles klingt hart, düster, aber dabei sehr strukturiert. „Kvltige“ Zitate brauchen sie nicht, denn das Songwriting sitzt einfach. Kreativ im Sinne von „unerhört neu“ ist das Ganze natürlich nicht. Dafür aber spricht der Stoff ziemlich direkt mit nickfreudigen Nackenmuskeln und Fäusten, die gereckt werden wollen. Besonders das sehr Grave-mäßige ‘Through Nightmares Into Black’ und das hymnische, stellenweise an Deströyer 666 erinnernde ‘Demand The Dark’ dürfen dann hoffentlich bald auch live ausgiebig zelebriert werden.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen