Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Black Crown Initiate VIOLENT PORTRAITS OF DOOMED ESCAPE

Death Metal, Century Media/Sony (9 Songs / VÖ: 7.8.)

4.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Auf VIOLENT PORTRAITS OF DOOMED ESCAPE bauen Black Crown Initiate noch anspruchsvollere und schlauere Brücken zwischen Brutalität und Epik als auf den beiden Vorgängern. Die technische Versiertheit führt im Vergleich zu vielen Genre-Konkurrenten nicht zu überflüssigen Fingerverrenkungen. Vielmehr präsentieren sich die Prog-Deather als gewachsene Komponisten, die auf den Spuren von Fallujah, Allegaeon, Gojira, Ne Obliviscaris, Cynic, Mastodon und Meshuggah zwar komplex, aber nachvollziehbar arrangieren. So eröffnet ein Gros der Stücke sanft, atmosphärisch-proggig, gerne akustisch und mit Gitarrist Andy Thomas’ einnehmender Klarstimme, danach folgt eine Explosion aus tödlichen Riffs, (djentigem) Groove-Druck und James Dortons Gutturalgesang. Dies ebnet den Weg in Black Crown Initiates Welt, entlarvt aber auch eine gewisse Vorhersehbarkeit. Wahre Perlen entstehen deshalb erst, wenn die Musiker aus Reading, Pennsylvania, kontrastierende Stilmittel miteinander verschmelzen, anstatt sie als separate Krieger gegeneinander in die Schlacht zu schicken.

VIOLENT PORTRAITS OF DOOMED ESCAPE bei Amazon

Hervorzuheben ist ‘Son Of War’: Der Vierminüter schichtet auf einen verspielten (Tool-)Einstieg düster-doomige (Paradise Lost-)Passagen und kombiniert anschließend Blastbeats mit – Überraschung! – nicht Grunz-, sondern Klargesang. Dieses Prinzip aus Zuckerbrot u-n-d Peitsche funktioniert hervorragend und dient hoffentlich als Wegweiser für die Zukunft. Mit noch zwingenderen Songs könnten Black Crown ­Initiate eines Tages nämlich durchaus in die Rivers Of Nihil-Liga vorstoßen.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor plant bereits 2. Soloalbum

Mit ‘CMFT Must Be Stopped’ und ‘Black Eyes Blue’ hat Corey Taylor erst kürzlich zwei Songs seines ersten Debütalbums vorgestellt (Videos siehe unten). Die Platte kommt am 2.Oktober auf die Märkte dieser Welt. Und bevor der Slipknot- und Stone Sour-Frontmann überhaupt dieses Werk herausgebracht hat, denkt er bereits über seine zweite Soloscheibe nach. Direkt nachlegen So redete Corey Taylor im Interview mit KaaosTV (Video siehe unten) über CMFT. Dabei kam die Sprache auch darauf, ob der 46-Jährige plant, mit seinem Soloalbum auf Tournee zu gehen. "Solo-mäßig werden wir tatsächlich mit dem Rest des Jahres tun, was wir können", antwortete Taylor.…
Weiterlesen
Zur Startseite