Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Black Rainbows COSMIC RITUAL SUPERTRIP

Stoner Rock, Heavy Psych (12 Songs / VÖ: 5.6.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

In Zeiten von Ausgehbeschränkungen kommt eine Platte mit dem Titel COSMIC RITUAL SUPERTRIP gerade recht, um zumindest dem metaphysischen Bewegungsdrang ein wenig Rechnung zu tragen. Dabei haben die Italiener auf ihrem achten Album den Mund keineswegs zu voll genommen. Hatten sich sämtliche bisherigen Scheiben der in Stoner-, Doom und Psychedelia-Schwaden badenden Römer mit einem verlässlichen Vier-Punkte-Abonnement zufriedengegeben, schafft es der Dreier diesmal tatsächlich, im wahrsten Sinne des Wortes noch einen draufzusetzen.

COSMIC RITUAL SUPERTRIP bei Amazon

Mit rechtschaffenen und keineswegs zu verrauschten Retro-Futurismus-Ambitionen transportieren Black Rainbows den Siebziger-Schlag-Chic von Black Sabbath (‘Universal Phase’) sowie die Science-Fiction- und Comic-geschulte Neunziger-Stoner-Coolness von Monster Magnet (‘Radio 666’, ‘Master Rocket Power Blast’) gleichermaßen unbeschadet durch den Hyperraum und landen eine unerwartete Vielzahl kleiner Hascher-Hits. Fürwahr ein kosmischer Supertrip, den man sich nach Zielerreichung mit dem quirligen ‘Fire Breather’ künftig wohl in ritueller Regelmäßigkeit erneut buchen wird.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Cheers: Diese Bands trinken ihre eigenen Weine, Biere und Spirituosen

Bedruckte T-Shirts waren gestern – zumindest, wenn man sich folgende hochwertigen Brände und Tropfen ansieht. Um ihre eigenen Biere, Weine und Spirituosen verkaufen zu können, kollaborieren zahlreiche Bands mit verschiedenen Brauereien, Weingütern und Brennereien. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf einige wenige ausgewählte Tropfen und die Geschichten dahinter. Wie in einer guten Bar ist für jede*n etwas dabei – auch für jene, die auf Alkohol verzichten. Marilyn Manson Aleister Crowley, Vincent van Gogh, Ernest Hemingway, Edgar Allan Poe und Oscar Wilde: Sie alle waren begeisterte Absinth-Trinker. Der Ursprung der grünfarbigen Spirituose findet sich in der Schweiz des späten 18.…
Weiterlesen
Zur Startseite