Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bloody Hammers THE SUMMONING

Okkult-Rock, Napalm/Universal (10 Songs / VÖ: 28.6.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die US-amerika­nischen Okkult-Rocker Bloody Hammers sind produktiv: Seit der Gründung 2012 veröffentlichte das Duo um Komponist Anders Manga vier Alben. Das nun folgende fünfte Werk benötigte in der Entstehung fast drei Jahre – und damit so lange wie keines zuvor. Viel­leicht wollte sich der Meister über sei­nen weiteren Weg klarwerden. Schließlich stehen Bloody Hammers für einen eigentümlichen,  aber definitiv hörenswerten Stilmix irgendwo zwi­schen Candlemass und HIM: Neben überzeugendem Gesang hält THE SUMMONING mit pumpenden Riffs bei Laune, atmet dabei aber Schwere und verlockt mit düster funkelnden Doom-Vibes.

THE SUMMONING bei Amazon

Mal begeistern treibende Energieausschüttungen wie ‘Now The Screaming Starts’ (fortgesetzt in ‘Tales That Witness Madness’) und ‘Fire In The Dark’; mal erschafft das Duo gotisches Flair, das sich etwa in der von Orgel, Klavier und dunklen Chören gesäumten Ruhepause ‘The Beast Is Coming Out’ niederschlägt sowie die HIM-Blaupausen ‘Welcome To Darkness’ und ‘From Beyond The Grave’ bestimmt. Obgleich die sinistre Grundstimmung gen Ende vermehrt in anbiedernde Schunkelregionen ab­­driftet, gelingt es den US-Amis über weite Strecken, verpflichtende Strukturen mit dem gewissen Etwas zu kreieren. In diesem Sinne: Gerne fürs nächste Desertfest buchen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Machine Head: Edsel Dope weist Robb Flynn in die Schranken

Zuletzt befanden sich Machine Head im Auge eines Shitstorms. Dabei ging es um ihren neuen Track ‘Do Or Die’. Einige Fans erinnerte die Textezeile "Die, Motherfucker, die" an den alten Nu Metal-Hit von Dope, ‘Die MF Die’. Der genervte Frontmann Robb Flynn schimpfte daraufhin einerseits über die sozialen Medien, und fragte andererseits, wer zur Hölle eigentlich Dope höre (siehe unten). Damit lieferte er eine Steilvorlage für Edsel Dope. Der Bandleader sah sich berufen auf die Frage zu antworten und lieferte Hörerzahlen. So postete Edsel zwei nebeneinander platzierte Screenshots mit den Spotify-Profilen von Dope auf der einen und Machine Head auf der anderen…
Weiterlesen
Zur Startseite