Kritik zu Burning Point ARSONIST OF THE SOUL

Burning Point ARSONIST OF THE SOUL

Power Metal, AFM/Soulfood (12 Songs / VÖ: 22.10.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Vom letzten Album THE ­BLAZE (2016) sind bei den finnischen Power-Metallern Burning Point nur noch die Gitarristen Pekka und Pete übrig geblieben. Das heißt auch, dass Sängerin Nitte Valo (ehemals Battle Beast) ihre Koffer gepackt hat. Ihren Platz hat der bis dato nicht sonderlich in Erscheinung getretene Italiener Luca Sturniolo eingenommen. Dieser hat ein Genre-typisches Organ, ist aber kein ­Michael Kiske, wie er gleich beim zweiten Song ‘Rules The Universe’ beweist. In den höchsten Höhen wird die Luft ziemlich dünn.

🛒  ARSONIST OF THE SOUL bei Amazon

Ansonsten legt die in Oulu beheimatete Combo einen soliden, aber keinesfalls spektakulären Langspieler vor, der Fans von Dream Evil, Firewind und all jenen Bands begeistern sollte, die Anfang des frischen Jahrtausends zur neuen Power Metal-Offensive geblasen haben. ARSONIST OF THE SOUL ist eine Spur härter ausgefallen als sein direkter Vorgänger, was den Hörspaß definitiv erhöht. Als Anspieltipps seien das Titelstück, das flotte ‘Hit The Night’ oder das etwas getragenere ‘Will I Rise With The Sun’ genannt.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Floor Jansen: Der zweite Auftritt bei ‘Sing meinen Song’

Bereits vergangene Woche konnte sich Nightwish-Frontfrau Floor Jansen mit ihrer Metal-Version des Clueso-Hits ‘Zu schnell vorbei’ bei ihren Mitstreitenden behaupten. Gestern, am 03. Mai 2022, strahlte der Fernsehsender Vox die zweite Episode der aktuellen Staffel von ‘Sing meinen Song – Das Tauschkonzert’ aus, und Jansens Auftritt sollte erneut für offenstehende Münder und sogar für Tränen sorgen. Der SDP-Abend Die gestrige Folge behandelte das bisherige Werk des Rock/Hip-Hop/Pop/Comedy-Crossover-Duos SDP, das sich selbst als „bekannteste unbekannte Band der Welt“ bezeichnet. Hingegen aller Erwartungen, die sich auf ein derbes, schepperndes Metal-Cover seitens Floor Jansen richteten, nachdem die Performance der letzten Woche vereinzelt als…
Weiterlesen
Zur Startseite