Toggle menu

Metal Hammer

Search

Cabin Boy Jumped Ship THE HEARTLESS

Trancecore, Bleeding Nose/Soulfood (12 Songs / VÖ: 26.7.)

4.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Trancecore-Bands, so hat man das Gefühl, haben sich irgendwo in den Zweitausendzehner Jahren stark verlaufen. Umso interessanter, dass sich mit Cabin Boy Jumped Ship eine „neue“ Band gefunden hat, die es sich zur Aufgabe macht, Electrocore wieder aufleben zu lassen. Obwohl sich die englische Truppe bereits 2013 gegründet und auch schon zwei EPs herausgebracht hat, haben sie mit ihrem Debütalbum THE HEARTLESS noch bis jetzt gewartet. Bei dem ulkigen Band-Namen und der Eigenbezeichnung als Party-Electrocore stellt man sich dann doch gezwungenermaßen einen lahmen, plakativen Eskimo Callboy-Abklatsch vor.

THE HEARTLESS bei Amazon

Die Vorurteile sollte man – wie auch sonst – aber doch besser über Bord werfen, denn Cabin Boy Jumped Ship machen mächtig Spaß und frönen nicht einfach nur stumpfer elektronisch-harter Party-Mucke. Die Lieder habeneiniges zu bieten: ‘The Innocent’ beinhaltet sogleich alles, was man in einem musikalischen Track unterbringen kann: Rap, hart stakkatöses Electro-Gestotter und weiche, fast schon romantische Klargesänge. ‘Follow Me’ bricht in einem harten Tanz-Techno-Refrain. Insgesamt bedient sich das englische Quartett jeder Menge verrückter Spielereien, bei denen es nicht stört, wenn sie ab und zu mal ins Übertriebene kippen; produktionstechnisch und bei der Gesangsqualität darf aber noch ein kleines Schippchen draufgepackt werden.

teilen
twittern
mailen
teilen
„DOOM Eternal“ erscheint nicht mehr in diesem Jahr

Nachdem id Software bereits auf der Spielemesse E3  „DOOM Eternal“ offiziell ankündigte, folgte nun auf der hauseigenen Messe QuakeCon die weltexklusive Gameplay-Präsentation. Und der Nachfolger von „DOOM“ macht verdammt viel Lust auf mehr. Wie es sich für einen zweiten Teil gehört, gibt es in „DOOM Eternal“ viele Neuheiten und Änderungen. Wir haben sie hier für euch zusammengefasst. Update vom 08. Oktober 2019: id Software hat schlechte Neuigkeiten für alle „DOOM“-Fans: Sollte ursprünglich „DOOM Eternal“ am 22. November 2019 veröffentlicht werden, wurde der Release jetzt um mehrere Monate nach hinten geschoben. Und zwar auf den 22. März 2020. Die Begründung lautet,…
Weiterlesen
Zur Startseite