Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Crobot WELCOME TO FAT CITY

Hard Rock, Nuclear Blast/Warner (11 Songs / VÖ: 23.9.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Crobot gehören zu den wenigen Hoffnungsträgern im Tümpel gesichtsloser Retrotrittbrettfahrer. Warum? Weil Bassist Jake und Schlagzeuger Paul Figueroa als brüderliche Einheit unwider-stehliche Kopf-nicker-Grooves meißeln. Zudem beschäftigt die Band aus Pennsylvania mit Brandon -Yeagley einen stimmgewaltigen Frontmann, der sogar Myles Kennedy vertreten könnte. Jene Stärken inszeniert WELCOME TO FAT CITY phasenweise noch cleverer als SOMETHING SUPERNATURAL (2014).

Wenn Kuhglocke und funky Bassläufe ‘Play It Cool’, ‘Temple In The Sky’ oder ‘Blood On The Snow’ antreiben, pulsiert selbst das lahmste Hinterteil. Dazu gibt es in den hellsten Momenten Slash-verwandte Wah-Wah- und Mundharmonikaeinsätze. Gelegentlich schalten Crobot auch von Hochenergie- in gemächlichere Modi, wandeln mit ‘Hold On For Dear Life’ doomig-verdrogt auf Alice In Chains’ (übergroßen) ‘Junkhead’-Spuren, oder ehren in ‘Moment Of Truth’ ihre Blues-Wurzeln. Als Rage Against The Machine-Fan bereichert Gitarrist Bishop mit exzessiven Quietschereien manch einen Song, übertreibt es gelegentlich aber arg und begräbt einen Teil der Dynamik unter Effekten. Hinzu kommen auf der Sollseite strukturelle Wiederholungen, die auf Albumlänge zu einigen Abnutzungserscheinungen führen.

Schwachstellen, die Crobots Gutlaunigkeit nur marginal ausbremsen, einen Aufstieg in die Rival-Wolfmother-Königsliga aber – vorerst – verhindern.


ÄHNLICHE KRITIKEN

DOOM Eternal (PC, Xbox One, PS4)

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge...

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....


ÄHNLICHE ARTIKEL

Parkway Drive: ‘Viva The Underdogs’-Premiere in Berlin

Für einen Tag lief die neue Parkway Drive-Dokumentation ‘Viva The Underdogs’ im Kino und feierte dort ihre Weltpremiere. Wir waren dabei.

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest hier unseren Test.

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die zehn coolsten AC/DC-Momente

46 Jahre AC/DC und aktuell viele Gerüchte um ein mögliches neues Album: Es ist an der Zeit, ein bisschen zurückzublicken und die wichtigsten Trademarks der Kult-Hard-Rocker zusammenzufassen. Neben den stets massiven, krachenden und in alle Richtungen ausufernden Liveshows war es in den Anfangsjahren der leider viel zu früh verstorbene Bon Scott, der mit seiner Scheißegal-Haltung nicht nur viel Humor in die Band, sondern auch durch seine Aktionen AC/DC immer wieder in die Schlagzeilen brachte. Anbei zehn geschichtsträchtige Momente rund um AC/DC (mit Dank an Loudwire). Bon Scott und die Banane in seinen Shorts Am 16. Juli 1976 gaben AC/DC  im…
Weiterlesen
Zur Startseite