Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Double Crush Syndrome DEATH TO POP

Rock, Arising Empire/Warner (11 Songs / VÖ: 25.10.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Lieber schlechter Pop als schlechter Metal, findet Ex-Sodom-Gitarrist Andy Brings, und wirft seinem Lieblings-Genre eine schleichend zunehmende Beliebigkeit vor. Der Mühlheimer Paradiesvogel weiß, wovon er spricht: Nicht alles, woran Brings in seinem Leben beteiligt war, kann vom Vorwurf des schlechten Geschmacks freigesprochen werden (siehe unter anderem TV-Schmonzetten wie ‘Promi Shopping Queen’ oder ‘ZDF Fernsehgarten’). In seiner aktuellen Band Double Crush Syndrome, die 2017 mit ihrem Debüt DIE FOR ROCK’N’ROLL einen gelungenen Einstand feiern konnte, vermeidet der 48-Jährige jedoch weitestgehend, sich künstlerisch bloßzustellen.

DEATH TO POP bei Amazon

Wie schon beim Erstschlag sind auch die Themen und stilistischen Direktiven der zweiten Scheibe DEATH TO POP von selbstbewusstem Sleaze Rock mit Arschleck-Attitüde und leichtem Punk-Einschlag gekennzeichnet. Allerdings unterläuft der Scheibe die ein oder andere musikalische wie textliche Plattitüde (‘I’m In Love With You’, ‘We Cannot Be Ruled’), und im Finale ‘Drei Worte’ gleitet sie dann sogar in eine Kölsche Karnevalsschunkelprosa ab, die man lieber weg­gelassen hätte.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kirk Hammett unterliegt in Wah-Wah-Battle

Metallica-Gitarrist Kirk Hammett hat bekanntlich einen Lieblingseffekt, den er regelmäßig bei seinen Soli einsetzt: das Wah-Wah-Pedal. Am vergangenen Sonntag trat er nun in einen Wah-Wah-Wettkampf mit Mrs. Smith, hinter der sich der in Frauenklamotten und unter einer Perücke steckende Gitarrenvirtuose David Hanbury verbirgt. Letztendlich triumphierte Mrs. Smith über Hammett (siehe Videos unten). Der mit "Cry Baby Battle Royale" betitelte Wah-Wah-Wettstreit ging im Senate in Columbia, South Carolina über die Bühne und dauerte insgesamt rund sieben Minuten. Kirk Hammett und Mrs. Smith solierten dabei abwechselnd über den ‘Theme From Shaft’ von Isaac Hayes, dessen erste Aufnahme unter anderem durch die Wah-Wah-Gitarren…
Weiterlesen
Zur Startseite