Dragonbreed NECROHEDRON

Melodic Death Metal, MDD/Alive (8 Songs / VÖ: 22.4.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Dragonbreed ist eine neu gezüchtete Melodic Death-Fraktion aus den Band-Mitgliedern der Düsseldorfer Genre-Paten Suidakra sowie den Südtiroler Dark-Kollegen Graveworm. Ab der ersten Minute wissen Dragonbreed, wo die Reise ihres Debüts hingehen soll: Der im Vergleich zum restlichen Album gezähmte Opener ‘The Undying’ zeigt die melodischen Muskeln, und das Folgestück ‘Summoning The Arcane’ fährt die tiefen Growl-Geschütze sowie Death-Drums auf. Ein Schema, das sich durch das gesamte Album zieht. Speziell die Growls von Frontmann Stefano Fiori machen Laune, und die Gitarren wissen in jedem Stück eine nette Melodie zu zaubern. Schön ist auch, dass der Sänger den Instrumenten in vereinzelten Passagen wie in ‘Dawn Of Calamity’ Platz einräumt.

🛒  NECROHEDRON bei Amazon

Death-Fans sollten jedoch etwas Toleranz für die gelegentlichen ruhigeren Momente mitbringen, in denen Fiori unheilvoll flüstert. Ungewöhnlich ist bei diesem Werk, dass ein externer Künstler für die Texte verantwortlich ist: Kris Verwimp gestaltete nicht nur das Coverartwork der Platte, sondern schrieb auch die Lyrics. Die damit verfolgte Vision des Künstlers macht NECROHEDRON nicht nur zu einem spannenden Erstling, sondern auch gelungenen Konzeptalbum.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Manowar rekrutieren Michael Angelo Batio für 2023

Der renommierte Gitarrist Michael Angelo Batio wird im kommenden Jahr bei Manowar spielen -- zumindest für die "Crushing The Enemies Of Metal Anniversary Tour 2023". Der Grund: Stammgitarrist E.V. Martel kann aus persönlichen Gründen nächstes Jahr nicht auf Konzertreise gehen. "Manowar und ihre Crew zusammen mit all den Manowarriorern auf der ganzen Welt waren wirklich großartig zu mir -- seit dem Moment, als ich eingestiegen bin. Ich könnte nicht dankbarer für die gemeinsamen guten Zeiten sein", gab Martel zu Protokoll. Virtuose auf sechs Saiten Joey DeMaio ergänzte: "Wir lieben und respektieren E.V. und unterstützen seine Entscheidung. Er ist ein echter…
Weiterlesen
Zur Startseite