Dyscordia DELETE / REWRITE

Progressive Metal, Road Mark/H’Art (10 Songs / VÖ: 10.1.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bei Dyscordia handelt es sich um eine 2010 gegründete belgische Formation, die auf ihrem dritten Studioalbum DELETE / REWRITE mit einer spannenden Mischung aus Progressive- und Melodic Death Metal vorstellig wird. Diese punktet mit stimmigem Miteinander von Growls und charakterstarkem Klargesang und klingt trotz einiger tonleiter­schlitternder Soli ziemlich zugänglich (etwas komplexer ist einzig das Epos ‘Stranger To The Dark’; der expe­rimentelle Bonustrack geht hingegen in Richtung Van Canto).

🛒  DELETE / REWRITE bei Amazon

Das treibende ‘The Curse Of Mediocracy’ erhebt ein durchlaufendes Riff zum Protago­nisten; überdeutlich wird hier auch die starke Produktion aus dem Hause Bogren. Songs wie dem glöckchen­gesäumten ‘Merry Go Round’, ‘Castle High’ oder dem packenden ‘Silent Tears’ wohnt zudem besondere Musikalität inne, die immer wieder neu begeistert. Warum diesem Sextett bisher keine größere Aufmerksamkeit zuteil wurde, ist völlig unklar – zumal sein stilistischer Spagat Prog-Metaller, Musik-Nerds und Melancholiker gleichermaßen anspricht. Schöne Bescherung!

teilen
twittern
mailen
teilen
At The Gates: Originalgitarrist Anders Björler steigt ein

Nach dem alternativlosen Rauswurf von Jonas Stålhammar (metal-hammer.de berichtete) heißen At The Gates einen alten Bekannten wieder in ihren Reihen willkommen. So steigt Gründungsmitglied und -gitarrist Anders Björler erneut bei den Death-Metallern aus Göteborg ein. Der Musiker war 2017 ausgestiegen und ist nun auch wieder mit seinem Zwillingsbruder Jonas Björler am Bass vereint. Zweite Wiedergeburt At The Gates-Frontmann Tomas "Tompa" Lindberg gibt bezüglich der Personalie zu Protokoll: "Mit großen Vergnügen heißen wir mit Anders Björler eines der Gründungsmitglieder wieder in der Band willkommen. Wir freuen uns, euch sagen zu können, dass wir schon mit der Arbeit am Nachfolger von THE…
Weiterlesen
Zur Startseite