Toggle menu

Metal Hammer

Search

Edguy MONUMENTS

Power Metal, Nuclear Blast/Warner (28 Songs / VÖ: 14.07.)

6/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Viel ist nie genug, Edguy wollten schon immer mehr; so auch auf ihrem Jubiläumsalbum MONUMENTS. Eine schlichte Best Of kommt den Geburtstagskindern nicht in die Tüte – dabei hätten sie die beiden CDs und mindestens eine weitere locker mit einem Hit-Programm füllen können. Stattdessen aber präsentieren sie ihren Fans zum 25-jährigen Bestehen neben einer Werkschau auch einen Blick in die Raritätenkiste und die Zukunft.

‘Reborn In The Waste’ ist ein bislang unveröffentlichtes Überbleibsel aus SAVAGE POETRY-Zeiten (1995) – und klingt dementsprechend unbeleckt und roh, dabei aber durchaus charmant und ganz eindeutig nach Edguy. Sprung ins Heute: Fünf brandneue Songs bilden den Start ins Album. Wer hier Ausschussware vermutet, liegt falsch: ‘Ravenblack’ hätte sich auch auf dem aktuellen Avantasia-Album gut gemacht, und das Hard Rock-lastige ‘Wrestle The Devil’ sowie ‘Open Sesame’ mit seinem starken Refrain auf einem der letzten Edguy-Alben. ‘Landmarks’ und ‘The Mountaineer’ lehnen sich, bewusst oder nicht, an Frühwerke der Band an.

Womit der Weg zum Best Of-Teil geöffnet wäre, der naturgemäß viele Perlen liegen lassen muss, aber mit ‘Out Of Control’, ‘Key To My Fate’, ‘Tears Of A Mandrake’, ‘Superheroes’, ‘Judas At The Opera’ und 17 weiteren Krachern unwahrscheinlich viel Spaß macht. Obendrauf gibt es mit LIVE IN SAO PAULO 2004 noch eine Konzert-DVD, die einige weitere Songs wie ‘Fallen Angels’ oder ‘Navigator’ sowie alle Videoclips der Band bereithält. Ein sehr schönes Paket!

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen