Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

F1 Race Stars

Namco Bandai

2/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: F1 Race Stars

Gewitterwolken, Konfetti-Ballons, Klebeblasen: Fernando Alonso hätte sich beim letzten Formel 1-Rennen in Brasilien genau diese Power-Ups gewünscht, um Sebastian Vettel noch vom Thron zu stoßen. Am Anfang macht „F1 Race Stars“ aufgrund der gelungenen Optik und witzigen Cartoon-Zeichnungen und Animationen auch noch Spaß – jedenfalls bis das Rennen beginnt.

Denn dann wird die pure Ernüchterung durch den Auspuff geblasen: Kein Hauch von Geschwindigkeit, die (ohnehin wenigen) Kurse motivieren spätestens bei der dritten Umrundung zum Gähnen, dafür nerven die KI-Gegner mit Perfektion in Stringenz. Das Fahrverhalten ist ebenso schwammig wie unspektakulär (Bremsen ist nur ganz selten angesagt). Es ist klar, dass wir hier über Arcade reden und nicht über die „Need For Speed“- oder die Colin McRae-Serie, aber von diesem Titel habe ich mir in diversen Belangen mehr erwartet – zum Beispiel den legitimen Nachfolger zum Spiel „Buggy Boy“, das ich auf dem Amiga bis zur Joystick-Unwucht gezockt habe.

Dass „F1 Race Stars“ nicht zum kompletten Totalschaden mutiert, liegt an der netten Optik und den vereinzelt eingebauten Sprüngen, Loops oder Stromschnellen. Das ist für fünf Minuten nett. Mehr aber auch nicht. Ganz ernsthaft: Da gibt es Browserspiele, die viel mehr Lust und Laune machen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Xbox One: Mit diesem Zubehör macht die Konsole noch mehr Spaß

Ganz egal, ob ihr die reguläre Xbox One, die schlanke Xbox One S oder die leistungsstarke Xbox One X besitzt: Microsofts Spiele-Konsole eignet sich nicht nur für Spiele, sondern ist auch ein treuer Multimedia-Hub, mit dem ihr Filme und andere Inhalte genießen könnt. Doch erst mit dem richtigen Zubehör habt ihr auch ein Rundum-Sorglos-Paket für eure Konsole. In diesem Artikel stellen wir euch unverzichtbare Accessoires und Erweiterungen für eure Xbox One vor. Externe Festplatten Seit einem Firmware-Update im Juni 2014 unterstützt die Xbox One offiziell externe Festplatten. Diese könnt ihr dann komfortabel zum Speichern von Spielen und Apps nutzen. Alternativ könnt…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €