Toggle menu

Metal Hammer

Search

For I Am King I

Metalcore , .Redfield (10 Songs / VÖ: 7.12.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Der immerwährende Kampf von Gut gegen Böse ist das zentrale Thema auf dem zweiten Album der niederländischen Brachialmetaller, die sich wahlweise im melodischen Death oder walzenden Metalcore bedienen. Dieses Konzept passt auch hervorragend zu der Qualität von I, denn auch hier wechseln sich Licht und Schatten regelmäßig ab. Die erwähnte stilistische Variabilität (welche der Band einen Supportslot bei Arch Enemy ebenso verschaffen könnte wie vor Parkway Drive oder Trivium) bietet hohen Unterhaltungswert.

I jetzt bei Amazon kaufen

Eben auch, weil die iranstämmige Frontfrau Alma Alizadeh ihren Stimmbändern Töne entlockt, die sich mitunter wie der Vorhof zur Hölle anhören. Der Kontrast zu den technisch hochwertigen und ebenso rasant wie melodiös vorgetragenen Instrumental-Passagen erzeugt eine angenehme Dynamik. Woran For I Am King aber grundsätzlich scheitern: Die Höhepunkte verdienen ihren Namen viel zu selten. I geht die Prägnanz ab, die Balance zwischen verspielten Elementen, Spannungsaufbau und einer knallenden Klimax stimmt noch nicht. Das Potenzial ist dennoch unüberhörbar vorhanden.

teilen
twittern
mailen
teilen
Devildriver spielen Coal Chamber-Songs

Bisher hat Devildriver-Fronter Dez Fafara seine aktuelle Band stets von ehemaligen Musikprojekten ferngehalten – bis jetzt! Wie der Musiker über eine Reihe von Tweets verkündete, werden Devildriver auf einigen kommenden Konzerten dieses Jahres Klassiker der Nu Metaller Coal Chamber spielen, mit denen Fafara seit den neunziger Jahren einige große Erfolge gefeiert hat. Dabei schrieb der Musiker unter anderem: "Zum ersten Mal überhaupt spielen DevilDriver einen Haufen Coal Chamber-Songs. Wenn man diese mit Doublebass und zwei Gitarren hört, gibt es kein zurück mehr! Ich habe Jahre lang gewartet und versucht, diese beiden Dinge voneinander zu trennen, aber es ist Zeit für mich das, was…
Weiterlesen
Zur Startseite