Toggle menu

Metal Hammer

Search

Goatwhore VENGEFUL ASCENSION

Black Metal, Metal Blade/Sony (10 Songs / VÖ: 23.06.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Death- und Thrash Metal haben immer ihre Rolle im Höllenofen der Louisiana-Schlächter Goatwhore gespielt, die en passant auch ein wenig des „local fame“ von EyeHateGod bis Crowbar abzugreifen scheinen – aber im Kern setzen sie auf hart rockenden, ziemlich schwarztümelnden Metal, und VENGEFUL ASCENSION betont das auf geradezu regressive Weise. ‘Under The Flesh Into Your Soul’ ist ein Beispiel dafür, wie viel Mittelfinger hier im Spiel ist:

Old School an der Grenze zum Vollplagiat, und geil dabei. Der andere Teil (neben dem Mittelfinger) sind die aromatischen Nebelschwaden, die zum Beispiel gleich das folgende Titel-Stück bei aller Galligkeit entspannt versumpfen lassen. Der Trend zur song-schreiberischen Vereinfachung, der schon auf dem Vorgänger CONSTRICTING RAGE OF THE MERCILESS (2014) auszumachen war, setzt sich jedenfalls fort. Goatwhores Stärke ist die simple Effektivität, die in ihren besten Momenten an Satyricon zu erinnern vermag, ihre Schwäche die Formelhaftigkeit, die oft den eingesetzten Mitteln anzuhören ist.

In Zeiten von Subgenres, die sich an minimalen Abgrenzungskriterien entlanghangeln, ist die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit so viel Kanon umfassenden Traditionen, die aber nicht in einen krass zurückgewandten Sound mündet, jedoch kaum hoch genug anzurechnen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Credic: Exklusive Videopremiere zu ‘Alternate Ending’

Mit Credic kam in Stuttgart eine Band zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit mitreißendem Melodic Death Metal zu punkten. Musikalisch orientiert sich die Gruppe dabei an Größen wie Metallica, Dark Tranquillity und In Flames. Der fünfköpfige Trupp mit dem Neologismus zum Namen legt jedoch wenig Wert auf eine exakte Genrezugehörigkeit: „Bei uns steht nicht ein Stil, sondern die Spannung und Wirkung eines Liedes im Fokus“, erklärt Schlagzeuger Waldemar Janzen. „Unsere Lieder erzählen ihre eigenen Geschichten und sollen nicht in ein Stilkorsett gezwungen werden.“ Ein Song wie ein Statement Ihr neues Album AGORA vereint schwedischen Death Metal mit klassischem…
Weiterlesen
Zur Startseite