Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Hard Action SINISTER VIBES

Rock, Svart/Cargo 10 Songs / VÖ: erschienen

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Einmal Richtung Garage, bitte! Zu diesem Sound lassen sich rostige Karren gleich zweimal so schnell reparieren und lackieren. Dieses finnische Quartett fischt selig in jenem Tümpel, aus dem Mitte der Neunziger einst der hoch gelobte Skandinavien-Rotz-Rock heraushechtete.

Wobei sich Hard Action weniger auf den Hard Rock als die Punk-Attitüde der Siebziger Jahre beziehen. Das Ergebnis ist ein adrenalingeladener Klumpen Rock, der als Einzelstück durchaus Emotionen hervorruft, auf Albumlänge jedoch kaum Kapriolen schlägt. Da wird eine explosive Mischung mal ganz schnell zum Einheitsbrei. Danko Jones bereitet sich in einem ähnlichen Starthäuschen vor, nimmt dann auf dem abschüssigen Gelände gerne auch mal ein paar (durchaus kauzige) Umwege in Kauf, um das Ganze interessanter zu gestalten. Derart dynamische Elemente ignorieren die Finnen fast komplett.

Die grellen Momente gehören auf SINISTER VIBES den Lead-Gitarren, die jeden rolligen Kater schrill vom Zaun winseln. Wer auf Highspeed-Rock steht, der mit entsprechend lässiger Attitüde dargeboten wird, kann gerne mal seinen Kopf durch das Garagentor von Hard Action stecken, sollte aber kein Spektakel erwarten.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Juli-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 07/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rideau :: RIDEAU

Dead Lord :: Heads Held High

Bring Me The Horizon :: THAT'S THE SPIRIT


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gene Simmons: Junge Fans seien Schuld am Tod der Rock-Musik

Gene Simmons hält auch nach Jahren noch an seiner Äußerung "Rock ist tot" fest. Schuld an dem Schlamassel seien die jungen Fans.

Die besten Hard Rock- und Rock-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die aktuellen Musik- und Metal-Highlights im TV

Diese Woche gibt es auf arte und WDR diverse Rock- und Metal-Dokus sowie Konzerte zu sehen. Eine Übersicht findet ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Genreguide: Diese Thrash Metal-Alben solltet ihr kennen

Thrash Metal entstand Anfang der 1980er Jahre hauptsächlich in der sogenannten Bay Area, das Gebiet um San Francisco in den USA. Es ist eines der schnellsten und anspruchsvollsten Genres in der Metal-Szene. Die Texte orientieren sich teilweise ähnlich wie beim Punk Rock an Politik, Krieg und Frieden und der gesellschaftlichen Themen. Viele Thrash Metal-Bands sind im Laufe der Jahren zu Legenden geworden: Slayer, Metallica, Sepultura, Testament, Anthrax, Exodus, Machine Head und Megadeth gehören der internationalen Elite des Genre an. Die bekanntesten deutschen Vertreter sind Sodom, Kreator, Destruction, Tankard und Holy Moses. Über Thrash Metal diskutieren unsere Forums-User fleißig und haben…
Weiterlesen
Zur Startseite