Harpyie MINNEWAR

Folk Metal, Metalville/RTD (11 Songs / VÖ: 25.6.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Anlässlich ihres zehnten Band-Jubiläums haben sich die Folk-Metaller Harpyie etwas ganz Besonderes ausgedacht: Statt nur einem Album soll es gleich zwei geben. So geht es also mit einem neuen Besetzungsmitglied (Brian an der Drehleier) frisch ans Werk. Nun ist die erste der beiden Veröffent­lichungen (genau zwei Jahre nach AURORA) eine reine Cover-Scheibe. Zu Recht mag sich zunächst Argwohn breitmachen. Wer jedoch bereits mit den Sturmvögeln vertraut ist, weiß, dass ihnen zwar der Schalk im Nacken sitzt, gleichwohl aber stets mit besten Absichten. Das mag auch ein Grund dafür sein, weshalb einige der Originalinterpreten (Saltatio Mortis, Mr. Hurley & die Pulveraffen) auf ­MINNEWAR mitmischen. Speziell bei Titeln wie ‘Vollmond’ (In Extremo) und ‘Es gibt nur Wasser’ (Santiano) ist merklich zu hören, dass das ostwestfälische Quintett schlicht seine Lieblingstitel genommen und ihnen seine eigene Note verpasst hat.

🛒  MINNEWAR bei Amazon

Einige Nummern sind den Originalen stilistisch ähnlich, anderen (zum Beispiel Fauns ‘Tanz mit mir’) wurde ein härteres Klanggewand verpasst. Hervorzuheben gilt besonders ‘Wenn ich tot bin’ (Luna Luna) – dies steht Aello und Co. ganz besonders gut zu Gesicht. Ebenso wie ‘Thekenmädchen’, welches definitiv mehr Laune macht als das Original. Sorry, Versengold! Für hartgesottene Fans der ein oder anderen gecoverten Combo mag die jeweilige Neuinterpretation ein Fauxpas sein. Die aufgeschlossenere Hörerschaft dürfte mit der liebevoll gestalteten Hommage an die Genre-Klassiker viel Freude haben – und Harpyie-Fans sowieso.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Erik Cohen

Mit inzwischen schon drei bockstarken Alben im Gepäck (nach NOSTALGIE FÜR DIE ZUKUNFT (2014) und WEISSES RAUSCHEN (2016) erschien am 26. Januar 2018 das dritte Album III von Erik Cohen) setzt Smoke Blow-Sänger Jack Lettens sympathisches Alter Ego seinen Kreuzzug im Namen rechtschaffener und respektabler deutschsprachiger Rock-Musik auf den Bühnen der Republik fort. Parallel auch im Studio an neuen Großtaten werkelnd, gibt es als kleinen Vorgeschmack und Zwischen-Snack ab sofort die neue Single ‘Millionenstadt’ zu bewundern. Auf ein ausgiebigeres Wiedersehen und -hören mit Kapitän Cohen könnt ihr euch Ende des Jahres freuen. Die Leidenschaft und Intensität, mit der Erik Cohen…
Weiterlesen
Zur Startseite