Hatriot THE VALE OF SHADOWS

Thrash Metal , Massacre/Soulfood (11 Songs / VÖ: 22.7.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Mit dem letzten Album FROM DAYS UNTO DARK­NESS (2019) haben sich die beiden Souza-Kids Cody und Nick vom übermächtigen Schatten ihres Vaters (Exodus-Sänger Steve) befreien können und wuppen den Laden mittlerweile mit zwei gleich­altrigen Kollegen. Kein Problem, Codys Stimme klingt der seines alten Herrn sowieso zum Verwechseln ähnlich. Davon abgesehen überzeugt aber auch THE VALE OF SHADOWS – wie schon sein Vorgänger – durch Abwechslung. Statt durchgehend stumpfem Riff-Gehacke verirren sich auch immer wieder Melodien in den musikalischen Tornado.

🛒  THE VALE OF SHADOWS bei Amazon

So beim Opener ‘Horns & Halos’ oder im an sich knüppelharten ‘Forceful Balance’, das durch ein gelungenes Solo aufgelockert wird. Auch der Wechselgesang zwischen fiesem Gekeife und Gegrunze hat sich bewährt und verleiht den Nummern eine ganz eigene Dynamik. Damit klingen Hatriot weder angestaubt noch zu modern (einzig die Produktion erinnert deutlich an 2022), sondern fabrizieren zeitlosen Thrash Metal, der nach mehr schreit. Als Anspieltipp sei das rasend schnelle Titelstück genannt, das jeden Nackenmuskel zum Knacken bringt.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Max Cavalera wurde dabei erwischt, wie er Handseife trank

Max Cavalera (Soulfly, Cavalera Conspiracy, Ex-Sepultura) war kürzlich in einer Folge des "Hardcore Humanism With Dr. Mike"-Podcast zu Gast. Im Gespräch mit dem Psychologen Dr. Mike Friedman ackerte sich Cavalera mehr oder weniger durch sein ganzes Leben und sprach auch über seine Drogensucht. Ein Schlüsselmoment auf dem Weg zur Abstinenz war, als ihn seine Frau Gloria dabei erwischte, wie er gerade dabei war, sich Handseife einzuflößen, weil gerade keine Alkohol zur Hand war. Innere Reinigung In seinen Ausführungen berichtete Max Cavalera unter anderem über eine Nacht im brasilianischen Manaus, wo er so viel Kokain nahm, dass er auf das Dach…
Weiterlesen
Zur Startseite