Toggle menu

Metal Hammer

Search

Inquisition BLOODSHED ACROSS THE EMPYREAN ALTAR BEYOND THE CELESTIAL ZENITH

Black Death, Season Of Mist/Soulfood (10 Songs / VÖ: 26.8.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Lieber Underground-Black Metal-Fan, du musst jetzt ganz stark sein: Schon wieder musst du dich von einer Band verabschieden, weil sie einfach viel zu erfolgreich werden wird. Denn Inquisition gehen ihren überaus interessanten Weg unbeirrbar weiter. Ende der Achtziger als Thrasher von den USA nach Kolumbien (!) ausgewandert, machte Bandboss Dagon dort seine ersten Schritte, um Mitte der Neunziger nach Seattle zurückzukehren. Während die Metal-Welt noch unter den Grunge-Nachwehen litt, traf er auf Schlagzeuger Incubus, mit dem er seither Black Metal spielt – recht früh also für US-amerikanische Verhältnisse. Im Heute angekommen, spielen die beiden Mittvierziger all ihre Erfahrung aus: Abwechslungsreiches Songwriting, das sowohl mitreißend schnell als auch bedrückend langsam kann. So nehmen Inquisition im Mittelteil des Openers ‘From Chaos They Came’ einfach mal komplett das Tempo raus oder machen ‘The Flames Of Infinite Blackness Before ­Creation’ zu einem schleppenden Monster, während sich ansonsten viel im headbang-kompatiblen Midtempo abspielt. Dynamik ist hier Trumpf, im Gegensatz zu den knurrigen Vocals von Dagon, die von der Phrasierung her an eine etwas tiefere Version von Abbath erinnern. Wer also die guten alten Immortal vermisst, sollte mit Inquisition einen würdigen Ersatz finden. Nicht auch zuletzt dank des guten Sounds (professionelle Räude) und schicken Covers. Wo sich ein Genre im Schmutz der Langeweile suhlt, sind Inquisition eine bejubelns­würdige Ausnahme. Sorry, Kellerkinder.

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Matt Heafys Black Metal-Projekt ist in vollem Gange

Zusammen mit Emperor-Frontmann Ihsahn hat Trivium-Sänger Matt Heafy bereits einige Songs für sein Black Metal-Projekt Mrityu geschrieben. Bei den Aufnahmen gibt es Unterstützung einiger bekannter Black Metaller.

Umfrage: Black und Death Metal eignen sich gut zum Programmieren

Bei einer Umfrage der Internetplattform Stack Overflow kam heraus, dass Metalheads beim Programmieren häufig Black und Death Metal hören, um sich besser konzentrieren zu können.

Rick Rubin: Slayer haben den Black Metal erfunden

Falsch informiert oder nur ein Versprecher? Star-Produzent Rick Rubin schrieb den Thrashern von Slayer kürzlich die Erfindung des Black Metal zu.

teilen
twittern
mailen
teilen
20 finnische Bands, die du kennen musst

Klickt euch in der Galerie oben durch unsere Auswahl 20 finnischer Metal-Bands, an denen man als Metaller nicht vorbei kommt! Von finster (Impaled Nazarene) bis fröhlich (Stratovarius) ist alles dabei - und zwischendrin (HIM, Amorphis, Children Of Bodom) sowieso. Wie zufrieden seid ihr mit der Auswahl? Wen haben wir eurer Meinung nach vergessen? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter! Unten haben wir einige interessante Artikel zu den oben genannten Bands aus dem METAL HAMMER-Archiv zusammengestellt. Alles aus fast 30 Jahren METAL HAMMER findet ihr in "DAS ARCHIV - Rewind". --- Bestens informiert über dieses und alle weiteren…
Weiterlesen
Zur Startseite