Toggle menu

Metal Hammer

Search

Inter Arma SULPHUR ENGLISH

Death Doom, Relapse/RTD (9 Songs / VÖ: 12.4.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Sich stilistisch nicht festnageln zu lassen, ist ihr Konzept: Auch auf ihrem vierten Album vereint die Band aus Richmond wieder alles, was gut und extrem ist. ‘Citadel’ etwa ist pumpender Groove-Death der alten Schule, eine Hommage an Morbid Angel zu Frühneunziger-Zeiten. Aber dann ist da auch ein Song wie ‘Stillness’, ein enorm introvertiertes, zartfühlendes Stück das klingt, als wäre es ein Tagebucheintrag, der einen wirklich grauen Tag reflektiert.

SULPHUR ENGLISH bei Amazon

Sänger Mike Paparo selbst sagt über diese Platte, dass sie textlich sehr persönlich ist – und das glaubt man ihm sofort. Das ist dann auch die Klammer, die die unterschiedlichen Stilelemente zusammenhält: Ob es dront wie in ‘Blood On The Lupines’ oder tech-deatht wie in ‘The Atavist’s Meridian’ – es wirkt stets authentisch und intensiv, selbst wenn man an mancher Stelle nicht direkt folgen kann.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC machen was, sagt Studioingenieur Mike Fraser

AC/DC haben etwas in der Mache. Nicht mehr - und nicht weniger! - hat nun Studiotechniker und Produzent Mike Fraser bestätigt. Der Kanadier sprach vergangenen Monat mit dem australischen Podcaster Tony "Jack The Bear" Mantz. Selbiger ist natürlich genauso neugierig wie die gesamte Musikwelt und bohrte deswegen konsequent nach, was denn aktuell bei den Hard Rock-Legenden so abgehe. Das zugehörige Video seht ihr unten, ab der 37. Minute wird es interessant... Jedenfalls fragte Mantz seinen Podcast-Gast Fraser, ob denn an dem Gerücht, dass AC/DC an einem neuen Album arbeiten würden, etwas Wahres dran sei. "Ähhmm...", fing Mike Fraser an, "naja, ja,…
Weiterlesen
Zur Startseite