Invictus UNSTOPPABLE

Death Metal, MNRK Heavy/SPV (11 Songs / VÖ: 21.10.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Seine eigenen Bands Kataklysm und Ex Deo sowie seine Tätigkeit als Manager und Booker für andere Gruppen reichen dem erklärten Workaholic Maurizio Iacono offenbar nicht. Deshalb stampfte er 2021 Invictus aus dem Boden und legt nun deren Debüt UNSTOPPABLE vor. Das Projekt beinhaltet (nicht zuletzt angesichts seines „Invictus“-Tattoos) einen persönlichen Bezug und weist einige Unterschiede zum sonstigen Schaffen des heute in Florida lebenden gebür­tigen Kanadiers auf: Zwar zählt der Chef weiterhin auf bekannte Mitstreiter wie J-F Dagenais und­ ­Jeramie Kling, als Hauptkomponist sowie Produzent und Klarsänger (!) tritt jedoch Chris Clancy (Mutiny ­Within) in Erscheinung. Der ungewohnte Gesang tritt in den meisten der elf Stücke zutage und bildet eine stimmige Ergänzung zu Iaconos Growls und Screams, die den energetisch treibenden, doch weniger „hyperblastenden“ Death Metal bestimmen.

🛒  UNSTOPPABLE bei Amazon

Details wie quietschende Gitarren am Anschlag (‘Get Up’), sparsam eingesetzte Orchestrationen (‘Weaponized’) und herrliche Zwillingsgitarrenläufe (‘Ghost Of My Father’) mischen die über weite Strecken extrem eingängige Mixtur zusätzlich auf (hymnische Züge: ‘American Outcast’). UNSTOPPABLE ermöglicht nicht nur textlich, sondern auch musikalisch einen neuen Blick auf den Imperator und lässt sich als bärenstarker Einstand begreifen.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor hat mit den Aufnahmen für 2. Soloalbum begonnen

Corey Taylor lässt nichts anbrennen und keine Zeit ungenutzt. So hat der Slipknot- und Stone Sour-Frontmann just begonnen, sein zweites Soloalbum einzuspielen. Dies verkündeten Bassist Eliot Lorango (inklusive ein paar Fotos von den zugehörigen Proben, siehe unten) sowie der Sänger selbst in einem eigens angefertigten Videoclip. Als Produzent fungiert wie bereits bei CMFT Jay Ruston (Steel Panther, Anthrax). Aus dem Häuschen "Ich bin wirklich, wirklich aufgeregt", gibt sich Corey Taylor voller Tatendrang. "Dieses Mal ist alles einfach größer. Alles klingt besser, alles läuft besser, alles läuft heiß. Anstatt da weiterzumachen, wo ich herkomme, gehe ich weiter. Musikalisch ist es härter…
Weiterlesen
Zur Startseite