Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Irist ORDER OF THE MIND

Sludge Metal, Nuclear Blast/Warner (10 Songs / VÖ: 27.3.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Newcomer Irist (früher: Toro) fanden 2015 in Atlanta zusammen; einige Band-Mitglieder haben ihre Wurzeln in Argentinien, Chile und Brasilien. Auf dem Debüt ORDER OF THE MIND ist das nicht herauszuhören: Vielmehr setzt das Quintett auf eine wuchtige Mixtur aus Post Metal und einer dichten Sludge-Basis, deren donnernde Schwere immer wieder von beinahe djentigen Akzenten akzentuiert wird. Gerne durchbrechen auch überraschend melodische Passagen mit Klargesang (‘Severed’, ‘Creation’, ‘The Well’) das sonst brachial eingeschriene Bollwerk, bevor sich das Ungetüm erneut mit mitreißender Wucht und Nachdruck erhebt.

ORDER OF THE MIND bei Amazon

Über weite Strecken bleibt der 40-Minüter dabei ziemlich gut hörbar; zu den besten Stücken zählen das wüste ‘Dead Prayers’ und das anfänglich milde, später flott treibende ‘Harvester’. Damit hinterlässt ORDER OF THE MIND einen runden und spannenden Eindruck – für Irist ein gelungener Karrierestart.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tesa: Exklusive Albumpremiere von C O N T R O L

Vier Jahre ließen uns die lettischen Post Rock-Progger Tesa auf ihr neues Album warten. Am 29.05.2020 ist es so weit und C O N T R O L wird veröffentlicht. Bei uns habt ihr heute schon die Gelegenheit, in das vierte Tesa-Werk reinzuhören. C O N T R O L wurde wie alle seine Vorgänger von Girt Laumanis aufgenommen und arrangiert. Das Mastering übernahm einmal mehr James Plotkin, der auch schon mit Acts wie Sunn O))), Electric Wizard, Isis, Earth oder Pelican gearbeitet hat. https://www.youtube.com/watch?v=CfVP-ECRp8w Für ihr neues Album gingen Tesa neue kompositorische Wege hinsichtlich dynamischerem Songwriting. Das wird am…
Weiterlesen
Zur Startseite