Metalhead Drama

Meteor Film

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Metal ist mehr als Musik. Metal ist Szene und Kultur. Metal ist Ausdruck von Persönlichkeit. Und Metal ist nicht selten Realitätsflucht. Das wisst ihr; aber in der großen weiten Welt hat sich das noch nicht überall herumgesprochen. ‘Metalhead’ könnte seinen Teil dazu beitragen, diesen Kern­aspekt der Krachmusik einer breiteren Öffentlichkeit klarzumachen.

Handlung

Die junge Hera (Þorbjörg Helga Dyrfjörð) bleibt nach dem Unfalltod ihres Bruders traumatisiert zurück und flüchtet sich, Orientierung suchend, in die Texte von Judas Priest und Dio, und bald in die dunklen Abgründe der Anfang der Neunziger gerade aufschwappenden Black Metal-Welle. Natürlich fällt das verschlossene, schwarz gekleidete Mädchen in seinem Kaff auf wie ein bunter Hund, eckt an und manövriert sich durch ihre Metal-Obsession in manch peinliche bis schräge Situation – der einsame Moshpit auf dem Dorffest kommt sicher dem ein oder anderen bekannt vor, die brennende Dorfkirche hoffentlich nicht.

Fazit

Trotz manch ironischer Übertreibung geht ­‘Metalhead’ ehrfurchtsvoll mit dem Genre sowie seinen Idealen und Gebräuchen um. Und zeigt zugleich auf: Metal ist nur eine von vielen Formen der Realitätsflucht. Das isländische Drama ist dabei sicher keine leichte Kost für den Bierabend, rückt aber dank des Soundtracks und schlauer Kontrastierung auch die spaßige Seite des Heavy Metal in den Vordergrund.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Trek: Beyond :: Science-Fiction

Stolz und Vorurteil & Zombies :: Komödie

England, 1811. Vornehme Damen, die in feinster Manier Zombies abschlachten. Hier finden keine Teekränzchen statt – die Bennet Schwestern sitzen...

Kill Your Friends :: Thriller

Der Film zum John Niven-Roman ‘Kill Your Friends’ ist ein tödlicher Spaß für Musik-Fans!


ÄHNLICHE ARTIKEL

In Flames: „Man muss die Musik lieben, die man spielt“

Ständig hagelt es Kritik auf die musikalische „Neuausrichtung“ von In Flames. Anders Fridén und Co. wollen allerdings bloß Mucke machen, die ihnen gefällt.

Architects: Sam Carter kritisiert Fan-Verhalten

Architects-Frontmann Sam Carter wirft Fans, die die musikalische Entwicklung der Band kritisieren, vor, „ein neues Level des Wahnsinns“ erreicht zu haben.

‘Heavy Metal Saved My Life’ in der ARD-Mediathek

Ab dem 17. November 2022 präsentiert das Erste einen zweiteiligen Dokumentarfilm mit dem Titel ‘Heavy Metal Saved My Life’.

teilen
twittern
mailen
teilen
Armored Saint: ‘Band Of Brothers’-Doku erscheint bald

Auch die US-amerikanischen Heavy Metal-Ikonen Armored Saint gehen demnächst mit einer Dokumentation über die Historie der Band an den Start. In Anbetracht der vielen Jahrzehnte, die das Quintett in der Musik-Branche bereits zurückgelegt hat, scheint solch eine Veröffentlichung angebracht, wenn nicht sogar überfällig. Herzensangelegenheit Armored Saint-Frontmann John Bush sprach kürzlich in der ‘The Bay Ragni Show’ über das Projekt. Dabei soll nicht bloß ein Band-interner Einblick in das Leben von Bush, Duncan und Co. gewährt werden, sondern viel eher ein umfassendes Bild entstehen, das unter anderem von (ehemaligen) Kollegen der Gruppe skizziert wird. Neben Ex-Manager Cliff Bernstein und Plattenproduzent Ron…
Weiterlesen
Zur Startseite