Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metalhead Drama

Meteor Film

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Metal ist mehr als Musik. Metal ist Szene und Kultur. Metal ist Ausdruck von Persönlichkeit. Und Metal ist nicht selten Realitätsflucht. Das wisst ihr; aber in der großen weiten Welt hat sich das noch nicht überall herumgesprochen. ‘Metalhead’ könnte seinen Teil dazu beitragen, diesen Kern­aspekt der Krachmusik einer breiteren Öffentlichkeit klarzumachen.

Handlung

Die junge Hera (Þorbjörg Helga Dyrfjörð) bleibt nach dem Unfalltod ihres Bruders traumatisiert zurück und flüchtet sich, Orientierung suchend, in die Texte von Judas Priest und Dio, und bald in die dunklen Abgründe der Anfang der Neunziger gerade aufschwappenden Black Metal-Welle. Natürlich fällt das verschlossene, schwarz gekleidete Mädchen in seinem Kaff auf wie ein bunter Hund, eckt an und manövriert sich durch ihre Metal-Obsession in manch peinliche bis schräge Situation – der einsame Moshpit auf dem Dorffest kommt sicher dem ein oder anderen bekannt vor, die brennende Dorfkirche hoffentlich nicht.

Fazit

Trotz manch ironischer Übertreibung geht ­‘Metalhead’ ehrfurchtsvoll mit dem Genre sowie seinen Idealen und Gebräuchen um. Und zeigt zugleich auf: Metal ist nur eine von vielen Formen der Realitätsflucht. Das isländische Drama ist dabei sicher keine leichte Kost für den Bierabend, rückt aber dank des Soundtracks und schlauer Kontrastierung auch die spaßige Seite des Heavy Metal in den Vordergrund.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Einblick in die Welt der Musikproduktion: Exklusive Studio-Doku mit den Produzenten von Kreator, Periphery und Co.

powered by Die Dokumentation „Resonance“ wirft einen Blick hinter die Kulissen der Arbeit im Studio und legt dabei den Fokus auf die zwischenmenschliche Ebene des Musikmachens. The Intersphere spielten ihr Album THE GRAND DELUSION im Sommer 2018 live ein. Das Ziel war es, die besondere Energie einzufangen, die nur entsteht, wenn Musiker gemeinsam in einem Raum stehen. METAL HAMMER durfte sie dabei mit der Kamera begleiten. Die renommierten Produzenten Moses Schneider, Moritz Enders und Adam „Nolly“ Getgood öffnen den Film über das Beispiel von The Intersphere hinaus und erzählen von den persönlichen Highlights ihrer Arbeit, den Herausforderungen, denen sie sich dabei…
Weiterlesen
Zur Startseite