Kritik zu Pyogenesis A KINGDOM TO DISAPPEAR

Pyogenesis A KINGDOM TO DISAPPEAR

Melodic Death, AFM/Soulfood (9 Songs / VÖ: 24.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Freude ist groß: Nicht nur hat es keine 13 Jahre gedauert, bis Pyogenesis den Nachfolger zu A CENTURY IN THE CURSE OF TIME (2015) an den Start gebracht haben; sie können mit A KINGDOM TO DISAPPEAR auch noch einen auf das starke Comeback-Album draufsetzen!

Musste man jenes zu einem gewissen Grad noch als Werkschau sehen, mit der die Exil-Schwaben nach langer Pause zeigten, woher und wohin, sind sie nun im Hier und Jetzt angekommen. Was nicht heißen soll, dass sie stilistisch geraffter zu Werke gingen – jedoch wirkt das achte Studioalbum einheitlicher. Angesichts der stilistischen Bandbreite ist das beachtlich! Umso mehr, als dass die Mannschaft um Sänger und Gitarrist Flo V. Schwarz Ohrwürmer und Hits am laufenden Band produziert: Sei es nah am Band-Urknall polternder Melodic Death Metal (‘Blaze, My Northern Flame’), flotter Alternative Metal (‘We (1848)’), ätherischer Stadion-Rock (‘That’s When Everybody Gets Hurt’) oder eine ausladende Power-Ballade (‘Everlasting Pain’) – immer gefallen melancholische Melodien, noch mal stärker gewordener (Klar- und Growl-)Gesang und perfekt in Szene gesetzte Riffs.

Zugleich lässt die Produktion Raum für Details und sorgt trotz weitem Panorama-Sound für Druck. Der Spaß an der Sache ist der Band anzuhören – und sollte verlustfrei auf die Fans überspringen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: So war die Tournee mit Metallica

Zeitsprung nach 1986: Ozzy Osbourne tourt mit seinem vierten Soloalbum THE ULTIMATE SIN durch die USA, und Metallica spielen im Vorprogramm. Heute schwer vorstellbar, aber damals waren die Thrash-Riesen noch kleiner unterwegs. Der ehemalige Black Sabbath-Sänger hat in einem aktuellen Interview über seine erste Begegnung mit Metallica gesprochen. „Ein Haufen netter Typen“ sollen sie gewesen sein. Bezüglich Sänger und Gitarrist James Hetfield erinnert sich Ozzy außerdem an eine Menge Skateboard-Unfälle. Während der Tour soll er sich mehrfach den Arm gebrochen haben. Über Partys verlor Ozzy hingegen kein Wort. Metallica als schüchterne Ozzy-Fans Die einprägsamste Anekdote sei nämlich eine andere: „Ich…
Weiterlesen
Zur Startseite