Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Rebellion WE ARE THE PEOPLE

Heavy Metal, Massacre/Soulfood (12 Songs / VÖ: 23.7.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Rebellion wurden doch gerade erst von Bassist Tomi Göttlich gegründet, nachdem er sich von Grave Digger getrennt hatte? Tatsächlich ist das mittlerweile auch schon zwanzig Jahre her, und mit WE ARE THE PEOPLE legen die Jungs ihr neuntes Studioalbum vor. Und natürlich gibt es wieder ein historisches Überthema, wenn auch anders angelegt als gewohnt. Denn die Texte decken Europas Geschichte von der Französischen Revolution bis zum Zweiten Weltkrieg ab und zeigen auf, dass Rassismus und Nationalismus für die unzähligen Kriege von Napoleon bis Hitler verantwortlich waren. Die Band bezieht also klar Stellung pro geeintes Europa, in diesen Zeiten eine starke Geste. Musikalisch liefern Rebellion wie gewohnt knackigen Teutonen-Metal ab, lehnen sich aber auch aus dem Fenster.

🛒  WE ARE THE PEOPLE bei Amazon

In ‘Vaterland’ kommen deutsche Textfragmente und eine Melodie, die an die deutsche Nationalhymne angelehnt ist, zum Tragen, und ‘Verdun’ schleppt sich mit seinen schrägen Doom-Klängen wie ein verwundeter Soldat über das Schlachtfeld. Am Ende ist es ein bisschen viel Experimentierfreude, zum Beispiels wäre das textlich aufgeladene ‘Shoa (It Could Have Been Me)’ mit einer vernünftigen Melodie sicher eindrucksvoller geraten. Und auch der modern angehauchte Sound von Rebellion-Gründungsmitglied und Produzent Uwe Lulis (heute bei Accept an der Gitarre) dürfte nicht jedem schmecken.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: SENJUTSU Reviews

Das Formale gleich vorab: SENJUTSU beinhaltet zehn Songs, der kürzeste (‘Stratego’) ist exakt fünf Minuten lang, der längste Track kratzt an der 13-Minuten-Marke (‘The Parchment’). Eröffnet wird der über 80-minütige Reigen vom Titel-Song, der uns behäbig auf eine Reise mitnimmt, bei der Iron Maiden zeigen, dass sie viele Dinge nach wie vor besser können als die oftmals jüngere Konkurrenz. Allem voran kann Dickinsons Gesang, streckenweise gedoppelt, nach wie vor qualitativ und ausdrucksstark glänzen. Viele der Songs präsentieren sich oft gemäßigter, teilweise progressiv, was aber nicht die inhaltliche Dichte beeinträchtigt. Leicht verwirrend klingen die ab und zu eingesetzten Keyboard-Flächen, die den…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €