Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021 https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2021/06/08/14/mh-powerwolf.jpg

Sinoptik THE CALLING

Rock, OneRPM (9 Songs / VÖ: 11.6.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Kreuzung von Prog, Psychedelic und (entfernt) Stoner Rock in Kombination mit großem Stadiongestus ist keine allzu alltägliche Erscheinung. Das ukrainische Power-Trio Sinoptik, welches auf seinem vierten Album ein paar moderne und alternative Elemente mehr in die Waagschale schmeißt und sich damit zwischen Placebo und Pink Floyd platziert, scheint darin keinen Stilbruchwiderspruch zu sehen. Von Sänger und Gitarrist Dmitriy Afanasiev-Gladkykh im Band-eigenen Studio aufgenommen und produziert, ist Sinoptik mit THE CALLING ein in sonoren Klangfarben frisch gestrichenes, schillerndes Konzeptalbum mit Arenaambition gelungen.

🛒  THE CALLING bei Amazon

Inhaltlich geht es dabei um den Tunnelblick beim Nachjagen eines Traums, wobei die verschiedenen Lebensstationen des besungenen Protagonisten durch die einzelnen Songs nachgezeichnet werden. Nicht immer schaffen es Form und Inhalt gleichermaßen zu überzeugen wie auf dieser Platte. Womit THE CALLING nicht allein allen Proggern, Psychedelikern oder Stadion-Stonern ans Herz gelegt sei sondern jedem, der bei der überwiegenden Mehrheit aktueller Bands das Fehlen von Eigenständigkeit und Eingängigkeit beklagt.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Saltatio Mortis

Die Mittelalter-Rocker Saltatio Mortis schwimmen schon seit einigen Jahren auf einer Erfolgswelle. Das hat auch viel damit zu tun, dass die achtköpfige Band live ein ausgewachsenes Spektakel veranstaltet. Doch Corona macht auch vor ihnen nicht halt. Frontmann Jörg Roth (Alea der Bescheidene), Dudelsack-Spieler Gunter Kopf (Falk Irmenfried von Hasen-Mümmelstein), Drummer Timo Gleichmann (Lasterbalk der Lästerliche), Uilleann Pipes-Spieler Christian Sparfeldt (El Silbador), Bassist Frank Heim (Bruder Frank), Perkussionist Jan S. Mischon (der Tambour), Schalmei-Spieler Robin Biesenbach (Luzi Das L) und Gitarrist Till Grohe (Till Promill) konnten zuletzt nicht nur auf der Live-Bühne Erfolge feiern. Mit Texten, die "immer am Puls der…
Weiterlesen
Zur Startseite