Toggle menu

Metal Hammer

Search

Skindred BIG TINGS

Crossover, Napalm/Universal (10 Songs / VÖ: 27.4.)

6/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Mit der siebten Scheibe BIG TINGS projiziert das Reggae Metal-Phänomen Skindred eine Art Erleichterung an seinen eigenen Sternenhimmel. Songs wie die Opener ‘Big Tings’ und ‘That’s My Jam’ sind so frei und unbeschwert wie der Flug eines Adlers. Die Briten zeigen von Sekunde eins an: Sie müssen sich nichts mehr verkrampft beweisen.

Stattdessen frönen Skindred auf BIG TINGS einem lässigen Hard Rock-Vibe mit vielen Spielereien. Stimmwunder Benji Webbe – diese alles zu Gold singende Faszination – lässt im Blues Rock-Monster ‘Machine’ seinen inneren Brian Johnson auf die Welt los (und dann ist das auch noch der Titel-Track für Johnsons TV-Show ‘Cars’). Kein Wunder, spielt doch Motörheads Phil Campbell ein Gastspiel an die Hommage des unverfälscht roughen Hard Rock. ‘Tell Me’ ist ein stadiongroßer Rock-Gipfel, der mit wunderschönen Sound-Schichten unterlegt wird. Eine brillante Produktion schenkt unmittelbare Nähe.

Was ganz besonders in Songs wie diesem deutlich wird: Skindred trachten nach Song­writing statt Brachialität. Entgegen den Groove-Granaten früherer Alben wird hier, wie in ‘Alive’, auch mal der Trance-artige Zustand in aller Kür ausgelebt, die Wohlfühlatmosphäre ungeniert ausgepackt. Ein überwältigendes Finale mit der wahnsinnig berührenden Ballade ‘Saying It Now’ hebt einmal mehr den Mittelfinger an alle festgefahrenen Veränderungsverachter. Die Akustikversion des VOLUME-Krachers überwältigt dank eines Orchesters von Emotionen und breiter Instrumentenpalette. ­Skindred haben sich mal wieder gefunden.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Wendy Dio: Fans empfinden Ronnie James Dio-Hologramm als echt

Wendy Dio hat bestätigt, dass vor dem Start der nächsten "Dio Returns"-Tour-Etappe einige Änderungen am Ronnie James Dio-Hologramm vorgenommen werden sollen. Der legendäre Heavy-Metal-Sänger starb 2010 im Alter von 67 Jahren an Magenkrebs. Sein Hologramm wurde von einer Firma namens Eyellusion kreiert und debütierte im August 2016 auf dem Wacken Open Air Festival vor mehr als 75.000 Fans. In einem Interview mit dem Talking Metal-Podcast sagte Witwe Wendy Dio, die ein Mitglied des Eyellusion-Teams ist, dass alle, die bei der "Dio Returns"-Tour in Europa dabei waren, vom Auftritt erstaunt gewesen seien. Einige Änderungen und Verbesserungen werden an dem Hologramm jetzt…
Weiterlesen
Zur Startseite