Kritik zu Steel Panther LIVE FOM LEXXI'S MOM'S GARAGE

Steel Panther LIVE FOM LEXXI’S MOM’S GARAGE

Rock, Open E/Kobalt (10 Songs / VÖ: 26.2.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Der Bums einer gut ausgestatteten Steel Panther-Show – aber nackt! So könnte man die neue Live-Akustikveröffentlichung der Ladykiller umschreiben, wenn man denn auf Anzüglichkeiten Wert legte. Tun wir aber nicht, sondern konzentrieren uns auf Auszüglichkeiten; in der engen, schweißfeuchten Garage von Lexxi Foxxx’ Mutter bleibt nämlich kein Schlüpfer trocken. Dafür -sorgen er und seine Band-Kollegen beim -Akustik-Gig sowie in eingestreuten -Comedy-Szenen. Diese erinnern an ‘-American Pie’ oder die schmutzige Version einer Neunziger-Sitcom und zeigen die liebenshungrigen Panther beim Besudeln von Mrs. Foxxx (gespielt von Bobbie Jean Brown aus ‘Ex-Wives Of Rock’) und ihrer Habseligkeiten. Selbst das Pizzabestellen wird hierbei zum komödiantischen Glanzstück inklusive ‘Pulp Fiction’-Persiflage. Köstlich! Und ein guter Grund, die DVD- der CD-Version vorzuziehen. Denn so fantastisch Steel Panther (auch) akustisch, teils begleitet von Violinengespielinnen, klingen: richtig viel Freude kommt erst auf, wenn man die Band und ihre Fanthers – lies: leicht bekleidete junge Frauen – in der vollgepackten Party-Garage abgehen, tanzen, kreischen und Drogen nehmen sieht. LIVE FROM LEXXI’S MOM’S GARAGE (mit zehn Songs, Intro und zwei CD-Bonustracks) bringt den blanken Steel Panther-Wahnsinn in euer Wohnzimmer. Versteckt die Scheibe am besten unter dem Bett!

teilen
twittern
mailen
teilen
Joe Bonamassa wird 45 Jahre alt

Joe Bonamassa, einer der begnadetsten Gitarrenspieler unserer Zeit, feiert heute den letzten großen Geburtstag vor der 50. Seit nunmehr 30 Jahren beteiligt sich der Künstler aktiv am Musikgeschehen und inspiriert seither zahlreiche Interpreten, es ihm gleichzutun. Das Zupfinstrument wurde dem am 08. Mai 1977 geborenen Joseph Leonard Bonamassa quasi in die Wiege gelegt. Als Sohn des Besitzers eines Gitarrengeschäfts erwuchs die Begeisterung dafür schon früh. Und sie sollte im Lauf der Jahre wachsen und gedeihen. Baby Joe Durch den Vater ermutigt, der ein begeisterter Musik-Fan war und ihn mit britischen Blues Rock-Platten von Eric Clapton und Jeff Beck bekannt machte,…
Weiterlesen
Zur Startseite