Toggle menu

Metal Hammer

Search

Supersuckers SUCK IT

Rock, Steamhammer/SPV (10 Songs / VÖ: 21.9.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

30 Jahre im Geschäft und ihr elftes Studioalbum in die Regale stellend, gibt es am Institutionsstatus dieser Band nichts zu rütteln. Unter dem rechtschaffenen Rock’n’Roll-Regime von Sänger und Bassist Eddie Spaghetti, welches höchstens nebenbei erfolgreiche Grenzüberschreitungen in Country Rock-Gefilde zulässt, zelebriert das Trio auf SUCK IT beide Formen musikalischer Bodenständigkeit mit ungebrochenem Enthusiasmus.

Während ein Stück wie das beschwingte ‘Dead Inside’ beide Welten direkt zusammenführt, repräsentiert der Honky-Tonk-Schunkler ‘Cold Wet Wind’ oder eine Boogie-Nummer wie ‘Private Parking Lot’ eher die wüste Western-Seite der Band. Dem gegenüber stehen rüpelhaftere Brecher wie das hinsichtlich Attitüde Motörhead huldigende ‘Breakin’ My Balls’ oder das lässige bis bittersüße Underground-Plädoyer ‘The History Of Rock’n’Roll’, das mit dezentem D-A-D-Schlag in der Strophe namentlich Bands wie den Bellrays, Rocket From The Crypt oder Hellacopters als den heimlichen Helden der Rock-historischen Geschichtsschreibung gedenkt.

Wenn Supersuckers zum Schluss zusammen mit Gastsänger/-Gitarrist und Kumpel Jesse Dayton (der sich als Gitarrist für Waylon Jennings verdingt sowie als Komponist und Performer in Rob Zombies Filmwelt verdient gemacht hat) ZZ Tops ‘Beer Drinkers & Hell Raisers’ anstimmen, trifft dies – nach der Essenz dieses Albums gefragt – den Nagel ziemlich auf den Kopf.

teilen
twittern
mailen
teilen
International Music Award: Neuer Musikpreis mit Mille Petrozza (Kreator) in der Jury

In den letzten Jahren waberte der einstige Musikpreis Echo nahezu von "Skandal" zu "Skandal", bis diese Awards im April 2018 final vergeben wurden. Der Echo wurde als wichtigster deutscher Musikpreis betitelt - vermutlich, weil er über zwanzig Jahre lang existierte. Nun kommt ein neuer Musikpreis namens "International Music Award" (IMA), der alles anders macht. Am 22. November 2019 steigt in Berlin der IMA zum ersten Mal. Das frische Konzept sieht vor, die angestaubte Kategorienwirtschaft sowie Verkaufszahlen hinter sich zu lassen und die Awards nach kreativeren Kategorien zu verteilen. Beim IMA geht es neben den Sounds von heute und morgen auch…
Weiterlesen
Zur Startseite