Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

The Lion’s Daughter SKIN SHOW

Synth-Metal, Season Of Mist/Soulfood (10 Songs / VÖ: 9.4.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die lange Nacht der Messer von St. Louis: The Lion’s Daughter evozieren auf SKIN SHOW eine verkommene Welt, flackernd erhellt von alten Neonreklamen und bevölkert von Kreaturen, deren Gesichter glücklicherweise in den Schatten einer sterbenden Metropole verborgen bleiben. Zu prosaisch? Dann eben weiter zu den Hard Facts: Hinter dem alptraumhaften Artwork lauert boshafter, extremer Synth-Metal, der in seinen freundlichen Momenten an Perturbator erinnert, aber sich überwiegend darauf konzentriert, das pechschwarze Sludge-Erbe der Anfangstage in eine psychotische Dystopie zu verwandeln.

🛒  SKIN SHOW bei Amazon

Das ist heftiger Stoff, bewusst einfach gehalten, brüllend artikuliert, von allen Schrecken der Welt besessen und im Gegensatz zu beispielsweise FUTURE CULT (2018) speziell durch die eher an ‘Stranger Things’ erinnernden Retro-Synthies in seiner janusköpfigen Art umso verstörender. Millionen Platten wird die Bande aus St. Louis damit nicht verkaufen; was aber viel wichtiger ist: Sie setzt erstmals deutliche Impulse in diesem merkwürdigen, aber irgendwie auch spannenden Genre namens Synth-Metal. Oder auch, in aller Kürze: Als hätten Nachtmystium den neuen ‘Blade Runner’-Streifen vertont.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Hasbro verkauft Label von Ace Frehley & Pop Evil

Der US-Spielwarenkonzern Hasbro verkauft seine Plattenfirma Entertainment One Music, auch bekannt unter der Abkürzung eOne Music. Neuer Eigentümer des Labels von unter anderem Ace Frehley, Black Label Society und Pop Evil wird die Investmentfirma Blackstone sein. Diese legt dafür 385 Millionen US-Dollar (rund 319 Millionen Euro) auf den Tisch. Freigespielt Nach der Transaktion soll eOne Music als eigenständige Einheit unter seinem derzeitigen Vorsitzenden Chris Taylor agieren. Dieser sagt zur Abspaltung von Hasbro: "Ich bin davon begeistert, damit fortzufahren, dieses außergewöhnliche Unternehmen zu führen und wachsen zu lassen. Wir wollen, dass die kreative Gemeinschaft weiß, dass wir darauf fokussiert sind, sicherzustellen, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite